Online Vortrag „Erbrecht und Testamentserstellung“

Datum: Mittwoch, 18.11.2020

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: online - die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten; alle Interessierte

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich. Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Haupt- und Ehrenamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 11.11.2020

Dozent*in: Jens Gartung, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Familienrecht

Kursnummer: O6-HT-A-092020

Grundlagen des Erbrechts und der Erstellung von Testamenten; Grundlagen des Erbschaftssteuerrechts

Online Impulsabend „Über den Tod haben wir nie gesprochen…es hätte sehr geholfen“

Datum: Mittwoch, 09.09.2020

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten, alle Interessierte

Methoden: Online Vortrag mit Erklärvideo und der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen, ein Gruppengespräch nach dem Vortrag ist möglich. Für die Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 08.09.2020

Dozent*in: Claus Frankenheim, Trauerbegleiter und Bestatter aus Düsseldorf

Kursnummer: OI2-HT-A-092020

Ansichten und Einsichten eines Trauerbegleiters und Bestatters.
Themen des Impulsvortrages werden u.a. sein: Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge - wie nehme ich Abschied - Trauerbegleitung vor, während und nach der Bestattung - Bestattungskosten.

Online Vortrag „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

Datum: Mittwoch, 01.07.2020

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: online - die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich. Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).

Nutzen für den TN: Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen am Lebensende sowie Wissen um die Möglichkeiten einer Patientenverfügung.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Haupt- und Ehrenamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 30.06.2020

Dozent*in: Heike Kruse-Chittka, Fachwirtin für Gesundheits- und Sozialwesen, Koordinatorin, Palliativ-Care-Fachschwester, Freiberufliche Beraterin, www.Runde-Ecken.de

Kursnummer: O4-HT-A-072020

Informationen über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht,
Betreuungsverfügung und Notfallverfügung bei COVID 19.

Online Impulsabend „Von der Küchenmeisterin zur Bestatterin“

Datum: Donnerstag, 25.06.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Teilnahme kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 24.06.2020

Dozent*in: Eva Kersting-Rader, Bestatterin, Trauerbegleiterin, Kunsttherapeutin, Vorstandsmitglied Bundesverband Trauerbegleitung

Kursnummer: OI1-HT-A-062020

Als Eva Kertsing-Rader ihren Mann, einen jungen Witwer, kennenlernte – war das Familienleben geprägt von Trauer um Ehefrau und Mutter. Diese Erfahrung brachte sie zum Umdenken – und führte sie von ihrem Beruf in die Berufung.

Online Seminar „Visualisieren leicht gemacht“ – Talentfrei Zeichnen lernen und professionelle Flipcharts erstellen

Datum: Mittwoch, 28.10.2020

Uhrzeit: 10:00 - 13:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: alle Interessierten

Methoden: Das Seminar wird als Zoom-Konferenz durchgeführt. Der Zugang erfolgt einfach über einen Link – sie müssen sich nicht einloggen o.ä., besondere technische Kenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Sie benötigen einen Internetzugang, Laptop oder Tablet, mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon und einen schwarzen Stift (z.B. Fineliner, Bleistift, Kugelschreiber) und DIN A4 Papier

Nutzen für den TN: Sie werden ermutigt, Ihre eigene Art der „Bildsprache“ in Ihrem professionellen Kontext zu nutzen. Sie erhalten einen inspirierenden Einblick, wie Sie Inhalte visuell ansprechend aufbereiten und kreative Gestaltungselemente nutzen können. Sie lernen die notwendigen Schritte, Visualisierungen wirkungsvoll in Ihrer Arbeit einzusetzen – bei Vorträgen, Workshops, Beratungen, Moderationen oder Besprechungen.

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 59 €

Anmeldefrist: 21.10.2020

Dozent*in: Brigitte Seibold Dipl.-Ing., selbständige Trainerin, Moderatorin und Prozessbegleiterin. Sie gehört zu den Pionier/innen des Visualisierens in Deutschland und der Schweiz. www.Prozessbilder.de

Kursnummer: O3-HT-V-072020

Der Workshop bietet einen kurzweiligen und motivierenden Einstieg in das Thema Visualisieren. Sie werden ermutigt, Ihre eigene Art der „Bildsprache“ in ihrem professionellen Kontext zu nutzen. In einer kleinen Gruppe mit direktem Kontakt zur Trainerin lernen Sie die grundlegenden Basis-Elemente des Visualisierens. Sie erfahren komprimiert Wesentliches zum Thema. In aufeinander aufbauenden Übungen (mit Papier und Stift) werden Sie Schritt für Schritt angeleitet, können Fragen stellen und erhalten Feedback.
Sie lernen das Handwerkzeug, mit handgezeichneten, skizzenhafte Bildern Inhalte ansprechend aufzubereiten – für Beratungen, Vorträge oder Workshops. Sie loten Ihre individuellen Möglichkeiten aus und entwickeln Ihren eigenen Stil.
Themen:
- Nutzen von Bildern in der Kommunikation
- Visualisieren – Wirkungsvolle Techniken erlernen
- Tipps und Tricks für schnelles, reduziertes Skizzieren
- Objekte und einfache Symbole skizzeren
- Menschen als schlichte Figuren darstellen
- Beispiele und Ideen für die Arbeitspraxis

Online Infoabend zu L9-WE-082020: „So geht’s nicht weiter“ – Gestalte ein Leben, das zu Dir passt.

Datum: Donnerstag, 18.06.2020

Uhrzeit: 19:00 - 21:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Menschen die aufgrund persönlicher Erfahrungen und/oder eines schweren Schicksalsschlages beruflich neue Wege gehen wollen

Methoden: Online Infoabend zum Seminar L9-WE-082020, das am Freitag, den 21.08. (15.00 bis 19.00 Uhr) und am Samstag, den 05.09.2020 (10.00 bis 17.00 Uhr) stattfindet

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: kostenlos

Anmeldefrist: 11.06.2020

Dozent*in: Ines Dauth, Dipl. Kauffrau, Train the Trainer (IHK), Arbeitsmarkt und Netzwerkexpertin, www.inesdauth.de

Kursnummer: O2-HT-A-062020

Online Impulsvortrag in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Hospiz- und Palliativforum „Aber sie spricht ja gar nicht“

Datum: Mittwoch, 20.05.2020

Uhrzeit: 19:00 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich

Nutzen für den TN: Die unterschiedlichen Erkrankungen bzw. Störungen (Aphasie, Demenz, Depression, M.Parkinson) werden kurz und allgemeinverständlich erläutert. Es werden wichtige Verhaltenstipps für die Begleitung betroffener Menschen gegeben.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 18.05.2020

Dozent*in: Dr. med. Susanne Hirsmüller, Fachärztin Gynäkologie, Psychoonkologin, M.Sc. Palliative Care; Lehrbeauftragte an der Hochschule Bremen

Kursnummer: O1-HT-A-052020

Schwerhörige und gehörlose Menschen, nicht mehr sprachfähige Menschen, Menschen mit Parkinson, demenzkranke Menschen, depressive Menschen

„Kreative Ausdrucksweisen in Trauerprozessen“

Datum: Dienstag, 05.05.2020

Datum: 27.05.2020

Inhalt: Beispieltext: Mitschnitt des Online-Seminars von Gaby P. zum Thema „Kreative Ausdrucksweisen in Trauerprozessen“. Das Seminar startet mit Ressourcen, Kreativität und Erinnerungssymbolen mit persönlichen Praxisbeispielen und schließt mit einer Übung und kreativen Arbeitseinheiten ab.

Material: Präsentation „Mustertitel“ zum Download

Kontakt: info@info.com

https://youtu.be/668nUCeBHyY

Sei Du selbst, für Dich und für andere!

Datum: Montag, 17.02.2020

Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Impulsvorträge, Lehrgespräche, Diskussionen, Best- & Worst-Practice-Beispiele (auf Wunsch gemeinsame Analyse und Auswertung von Fotos und Videos), Übungen

Nutzen für den TN: Sicherer auftreten – Redebeiträge mit besserer Struktur leisten – Wirkung bei Gesprächspartnern und Zuhörern erhöhen

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 135€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 10.02.2020

Dozent*in: Prof. Dr. phil. Markus Kiefer, Professor für Allg. BWL, Schwerpunkt Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation, FOM – Hochschule www.markus-kiefer.eu

Kursnummer: L2-T-022020

Je stärker die Digitalisierung fortschreitet, desto
stärker wird der Ruf nach einer guten persönlichen
Kommunikation. Besonders wichtige Weichenstellungen, gewichtige und klärungsbedürftige
Situationen eignen sich gar nicht für die Kommunikation über WhatsApp und andere
digitale Kanäle.
Aber wie macht man das, seine eigene Persönlichkeit überzeugend in die Kommunikation mit
unseren Mitmenschen einzubringen?
Zwei der berühmtesten Psychologen unserer Zeit
wiesen die Richtung. Ruth Cohn sagte einmal:
„Nicht alles, was echt ist, will ich sagen,
doch was ich sage, soll echt sein”
Friedemann Schulz von Thun verwendete dafür
den Begriff der „Stimmigkeit“ – wir sollen wesensgemäß und situationsgerecht kommunizieren:
„Sei in Übereinstimmung mit Dir selbst!
Und sei auch in Übereinstimmung mit der
Wahrheit der Situation!”
Mittels dieses Seminars werden Grundlagen der
klassischen Lehre der Rhetorik vermittelt, die
helfen, dass wir bei unserem Gegenüber echte
Wirkung hinterlassen.
- Grundlagen Rhetorik
- Körpersprache, Gestik und Mimik
- Redetypen und -ziele
- Umgang mit Redeängsten und -hemmungen
- Umgang mit Erwartungshaltungen des
Gegenübers

Wenn ein Mensch fehlt – Familiensysteme im Ausnahmezustand

Datum: Samstag, 14.03.2020

Uhrzeit: 10:00-18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Familien, Einzelpersonen, die mit einem schwerkranken/sterbenden Angehörigen zusammenleben oder um einen Verstorbenen trauern

Methoden: Systemische Aufstellungsarbeit, kreative Trauerbegleitung

Nutzen für den TN: Den eigenen kraftvollen Platz im Familiensystem einnehmen, die eigene Familienbande aus systemischer Sicht kennenlernen

Max. TN-Zahl: 16

TN-Gebühr: 49€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 07.03.2020

Dozent*in: G. Mariel Pauls-Reize, Systemische Familientherapeutin, Trauerbegleiterin (BVT) arbeitet seit 20 Jahren mit der Methode der Aufstellungsarbeit, die sie mit dem Wissen um Trauerprozesse verbindet

Kursnummer: L5-WE-032020

Krankheit, Tod und Trauer bringen Familiensysteme
oft an die Grenzen ihres Zusammenhalts.
Kann ich meinen Partner noch sehen, vor lauter
Pflege und Sorge um mein krankes Kind?
Wo ist mein Platz?, fragen die Geschwisterkinder.
Familienaufstellungen unterstützen belastete und
trauernde Familien mit einem liebevollen Blick auf
ihr System um jedem einen guten, kraftvollen Platz
zuzuweisen

Wenn ein Mensch fehlt – Familiensysteme im Ausnahmezustand

Datum: Samstag, 14.03.2020

Uhrzeit: 10:00-18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Familien, Einzelpersonen, die mit einem schwerkranken/sterbenden Angehörigen zusammenleben oder um einen Verstorbenen trauern

Methoden: Systemische Aufstellungsarbeit, kreative Trauerbegleitung

Nutzen für den TN: Den eigenen kraftvollen Platz im Familiensystem einnehmen, die eigene Familienbande aus systemischer Sicht kennenlernen

Max. TN-Zahl: 16

TN-Gebühr: 49€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 07.03.2020

Kursnummer: L5-WE-032020

Krankheit, Tod und Trauer bringen Familiensysteme
oft an die Grenzen ihres Zusammenhalts.
Kann ich meinen Partner noch sehen, vor lauter
Pflege und Sorge um mein krankes Kind?
„Wo ist mein Platz?“, fragen die Geschwisterkinder.
Familienaufstellungen unterstützen belastete und
trauernde Familien mit einem liebevollen Blick auf
ihr System um jedem einen guten, kraftvollen Platz
zuzuweisen.

Erste-Hilfe in Bildungs-/Betreuungseinrichtungen

Datum: Samstag, 19.09.2020

Uhrzeit: 09:00-16:45 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des Regenbogenlandes

Methoden: Verschiedene praktische und in der Erste-Hilfe-Ausbildung vorgegebene Übungen, Fallbeispiele

Nutzen für den TN: Die Teilnehmenden lernen, wie sie bereits mit einfachen Mitteln sinnvoll handeln sowie die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gut und hilfreich nutzen können.

Max. TN-Zahl: 20

Anmeldefrist: 12.09.2020

Dozent*in: Aline Brodka, EH-Trainerin der Johanniter-Unfall-Hilfe-e.V.

Kursnummer: EA4-WE-092020

Der „Johanniter Erste-Hilfe am Kind Kurs“ besteht neben den
Grundlagen der Ersten Hilfe aus sechs gut überschaubaren
Wissensinseln:
Was tun, wenn ein Säugling/Kind • nicht erweckbar ist? • keine Atmung zeigt? • über Probleme in der Brust klagt? • Verletzungen hat? • „Probleme im Kopf hat“? • „Probleme im Bauch aufweist“?
Ergänzend werden Präventionen zu den verschiedenen Themen
besprochen.
In den einzelnen Bereichen erarbeiten die Teilnehmenden unter
anderem diese Maßnahmen in praktischen Übungen: • Vorgehensweise am Notfallort • Notruf • Stabile Seitenlage Säugling/Kind • Herz-Lungen-Wiederbelebung Säugling/Kind • Stillen lebensbedrohlicher Blutungen • Maßnahmen bei Kopfverletzungen, Knochenbrüchen,
Stromunfällen, Verbrennungen, Erfrierungen, Verätzungen

Urnengestaltung mit Meral Alma

Datum: Donnerstag, 17.09.2020

Uhrzeit: 17:00 - 21:00 Uhr

Ort: Garten des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Malen, Gespräch

Nutzen für den TN: Gestaltung einer Urne

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 125€ inkl. Verpflegung und einer Urne

Anmeldefrist: 10.09.2020

Dozent*in: Meral Alma, Künstlerin, Absolventin als Meisterschülerin der Kunstakademie Düsseldorf, www.meralalma.de

Kursnummer: L19-HT-A-092020

Die Möglichkeit zur expressiven und farbkräftigen,
künstlerischen Gestaltung von Urnen mit der
Düsseldorfer Künstlerin Meral Alma ermöglicht
einen besonderen Zugang zur Auseinandersetzung mit dem Tod und der eigenen Sterblichkeit.

Resilienz Lebensunternehmer*innen“ mit Herz und Verstand

Startdatum: Dienstag, 08.09.2020

Enddatum: Mittwoch, 09.09.2020

Uhrzeit: 09:00 - 16:30 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierte

Methoden: Interaktiver Workshop mit Theorieinputs, Präsentation, Gruppenarbeiten, Selbstreflexion

Nutzen für den TN: Das Seminar lädt die „Lebensunternehmer*innen“ ein, die persönlichen Schlüsselkompetenzen für ein resilientes Leben und Arbeiten transparent und nachvollziehbar zu stärken. Reflektieren-verstehen-integrieren.

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 160€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 01.09.2020

Dozent*in: Claudia Hans, freiberufliche Trainerin für soft skills und psychodynamischer BusinessCoach (DBVC zertifiziert). Dipl. Entspannungspädagogin. www.rhein-ruhr-seminare.de

Kursnummer: H7-MT-092020

In der Rolle der „Familienunternehmer*in“ mit Partner*in, Kindern, Haus, Hund und Garten ist die moderne Frau/der moderne Mann von heute längst angekommen. Kombiniert mit den diversen Aufgaben, Pflichten, Verantwortungen und dem sozialen Engagement im beruflichen Leben braucht es das Quäntchen „Hornhaut auf der Seele“, um im ganzheitlichen gesund zu bleiben.
Als „Lebensunternehmer*in“ wissen Sie, das eigene Leben und den beruflichen wie privaten Lebensweg zu „unternehmen“, indem Sie die eigene Persönlichkeit mit ihren Potentialen wahrnehmen, die Verantwortung für die eigene Weiterentwicklung mit Begeisterung vorantreiben und sich innerhalb eines dynamischen Umfeldes positionieren.
Resilienz (psychische Widerstandskraft) ist dabei viel mehr als eine individuell zu erlernende Methode. Es geht um eine kreative Selbstverantwortung und daraus resultierende Schaffung von umfassender Lebensqualität, um schwere Zeiten
besser zu meistern.
Prominente resiliente Frauen und Männer wie Joanne K. Rowling, Mahatma Ghandi, Nelson Mandela, Frida Kahlo, Ophra Winfrey zeigen eindrücklich, wie es trotz schwerer Erfahrungen in Kindheit und Jugend, Gewalt, Armut, Traumata und Trauererfahrungen die schönen Seiten als Lebensunternehmer*in zu gestalten gilt.
Im Berufsleben kann ein resilientes Führungsverhalten wie eine Initialzündung wirken und dem Team den Blick dafür öffnen, aus Rückschlägen und Krisen erfolgreich hervorzugehen.

Themen werden sein:
Eine persönliche Standortbestimmung
Einblicke in die Resilienz (Entwicklung & Forschung)
Die 7 Säulen der Resilienz
Schutzfaktoren für die Seele
Fernöstliche Weisheiten: Die Parabel vom Glück (Zen Buddhismus)
Emotionales Selbstmanagement
Mein persönliches „Drehbuch“ mit Stärken, Schwächen,
Träumen, offenen Wünschen, Zielen und Sinnvollem im Leben

Visualisieren leicht gemacht

Datum: Mittwoch, 04.11.2020

Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Im Mittelpunkt dieses Workshops steht das Experimentieren und praktische Anwenden. Kurze fachliche Inputs vermitteln nützliches Hintergrundwissen. Vielfältige Gestaltungsbeispiele geben hilfreiche Anregungen. In aufeinander aufbauenden Übungen werden die Teilnehmer Schritt für Schritt angeleitet, Visualisierungen selbst zu erstellen. Talent ist ausdrücklich nicht erforderlich! Die inhaltlichen Module dienen als „Roter Faden“ – die Teilnehmer bringen ihre Fragestellungen und Themen ein und gestalten so den Lernprozess und das inhaltliche Programm mit. Konkrete Beispiele aus der Arbeitspraxis der Teilnehmer werden bearbeitet, Visualisierungen gemeinsam entwickelt.

Nutzen für den TN: Der Workshop bietet einen kurzweiligen und motivierenden Einstieg in das Thema Visualisieren. Sie werden ermutigt, Ihre eigene Art der „Bildsprache“ in Ihrem professionellen Kontext zu nutzen. Sie loten Ihre individuellen Möglichkeiten aus und entdecken Ihren zeichnerischen Stil. Sie erhalten einen inspirierenden Einblick, wie Sie Inhalte visuell ansprechend aufbereiten und kreative Gestaltungselemente nutzen können. Sie lernen die notwendigen Schritte, Visualisierungen wirkungsvoll in Ihrer Arbeit einzusetzen – bei Vorträgen, Workshops, Beratungen, Moderationen oder Besprechungen. Sie erhalten vielfältige Beispiele und Ideen für die Umsetzung.

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 119€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 28.10.2020

Dozent*in: Brigitte Seibold, Dipl.-Ing., selbständige Trainerin, Moderatorin und Prozessbegleiterin. Sie gehört zu den Pionier*innen des Visualisierens in Deutschland und der Schweiz. Prozessbilder.de

Kursnummer: L8-T-052020

Visualisierungen bereichern und erweitern die
Kommunikation. Sie sind schnell erfassbar,
sprechen Kopf und Bauch an, fokussieren auf das
Wesentliche und können komplexe Zusammenhänge verdeutlichen. Sie geben wertvolle und
anregende Impulse in Kommunikationsprozesse
und erreichen Menschen auf einer anderen Ebene
als nur über Sprache. Visualisierungen sind ein
hilfreiches Medium, um Informationen wertschätzend und verständlich zu transportieren, Präsentationen strukturiert und gleichzeitig lebendig zu
gestalten, die Zuhörer aktiv einzubeziehen und
Prozesse zielorientiert zu lenken.

Es wird praktisch …

. Visualisieren – wirkungsvolle Techniken erlernen

. Tipps und „Tricks“ für schnelles, reduziertes Skizzieren

. Vom Begriff zum Bild: Einfache Symbole entwickeln

. Menschen darstellen: von der reduzierten Figur bis zur Mimik

. Aufbau und Layout von ausdrucksvollen Flipcharts

. Textcontainer, Pfeile & Co – aus dem Baukasten der Visualisierung

. Abstrakte und komplexe Themen visualisieren

. Prozesse visualisieren

. Wenig Aufwand, hohe Wirkung: Farben und Schatten
effektvoll einsetzen

Kreative Ausdrucksweise in Trauerprozessen

Datum: Samstag, 26.09.2020

Uhrzeit: 09:30-17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen aus dem Hospiz- und Palliativbereich, Trauerbegleiter*innen

Methoden: Vortrag (Powerpoint), Beispiele von tröstenden Erinnerungssymbolen, kreative Einheiten

Nutzen für den TN: Einblicke in und Erfahren von Möglichkeiten der kreativen Ausdrucksweisen in Trauerprozessen, Anregung für die individuelle Arbeit, Vertiefung/Stärkung eigener Ressourcen

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 49€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 19.09.2020

Dozent*in: Mirjam Verspuij, Trauerbegleiterin TID, Mitarbeiterin in einem Beerdigungsinstitut, Textildesignerin und Gestalterin, www.mips-it.de

Kursnummer: H8-WE-092020

Vortrag zum Thema „Kreative Ausdrucksweisen in Trauerprozessen“, Ressourcen, Kreativität, Erinnerungssymbole mit
persönlichen Praxisbeispielen. Anschließende Übung und
kreative Arbeitseinheiten.

Trauerbegleitung von Familien beim Frühtod eines Kindes

Datum: Montag, 14.09.2020

Uhrzeit: 10:00-18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Sterbe- und Trauerbegleiter*innen, Hebammen und Doulas, Seelsorger*innen, Pflegende, Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen

Methoden: Workshop mit Vortragsimpulsen, Diskussion, Gruppenarbeit

Nutzen für den TN: Neue Erkenntnisse, praxisnahe Beispiele und Erweiterung des eigenen Handwerkskoffers

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 70€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 07.09.2020

Dozent*in: Birgit Rutz, Sterbe- und Familientrauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Gründerin von Hope’s Angel, www.hopesangel.com

Kursnummer: T3-T-062020

Der Verlust eines Kindes in der Schwangerschaft oder bei der
Geburt ist eine ganz besondere Situation und bringt auch einige
besondere Aspekte in der Trauerbegleitung mit sich.
- Der eigene Umgang mit Sterben und Tod
- Erfahrungsaustausch bzgl. Begleitungen und eigener
Verlusterfahrungen
- Psychosoziale Faktoren bei Fehlgeburt, stiller Geburt, Abbruch
der Schwangerschaft aus medizinischen und sozialen Gründen
sowie Neugeborenentod und welche Unterschiede sich in der
Begleitung ergeben
- Erarbeitung „Was ist eine wertvolle Begleitung?“
- Bestattungsgesetze und -möglichkeiten
- Selbstschutz und Grenzen
- Mementos schaffen
- Begleitung in der Trauer

Trauer verstehen und begleiten Teil I – VII Grundlagen zum Verständnis von Trauer

Datum: Samstag, 11.01.2020

Uhrzeit: 10:00-16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehrenamtliche und Pflegende aus dem Hospiz- und Palliativbereich sowie für alle Interessierte die an der Seite von Trauernden stehen

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung, Gesprächskreise

Nutzen für den TN: Begleitung trauernder Menschen in der Hospizarbeit und im privaten Umfeld

Max. TN-Zahl: 14

TN-Gebühr: 140€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 04.01.2020

Dozent*in: Harriet Kämper, Trauerbegleiterin, Gestalttherapeutin, Autorin

Kursnummer: H9-MT-012020

Trauer ist eine schwere Erfahrung, die den ganzen Menschen
einnehmen und sein Leben verändern kann. Trauernde wünschen
sich - jenseits von Trost - in ihrer Trauer verstanden und angenommen zu werden. Im persönlichen und jeweils eigenen Zeitmaß
finden Trauernde die Zuversicht, einen neuen Weg - ohne den
geliebten Menschen - für sich zu sehen.
Um Trauernde zu begleiten, ist es unterstützend, sich mit Trauer,
auch der eigenen, auseinanderzusetzen, um ein umfassenderes
Wissen und Verständnis von Trauer zu erlangen.

Das gestorbene Kind als Lebensbegleiter

Startdatum: Samstag, 31.10.2020

Enddatum: Sonntag, 01.11.2020

Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr, 10:00 - 16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: verwaiste Eltern

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung, Gesprächskreise

Nutzen für den TN: Kraft tanken durch liebevolle Erinnerung

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 49€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 24.10.2020

Dozent*in: Harriet Kämper, Trauerbegleiterin, Gestalttherapeutin, Autorin . Edda Maugsch, Kunsttherapeutin, Sozialpädagogin

Kursnummer: T1-WE-102020

Mütter und Väter wissen was es heißt, mit der Trauer um ihr
gestorbenes Kind zu leben. Was zunächst unvorstellbar und
schwer aushaltbar war, ist zu einem neuen, anderen Leben
geworden. Dennoch ist das Kind – über seinen Tod hinaus –
präsent im Leben seiner Eltern. Mit seiner ganz eigenen Persönlichkeit und seinen besonderen Eigenschaften, die es ausgemacht haben, wirkt es weiter in das Leben seiner Eltern hinein.
Das gestorbene Kind ist zum Lebensbegleiter geworden.
An diesem Wochenende können sich Eltern auf die Suche nach
Spuren in der Erinnerung machen, um diese miteinander zu teilen,
zu bewahren und kraftvoll in ihren Alltag mit hineinzunehmen.
Wir möchten Müttern und Vätern Raum geben, sich diesen Erinnerungen zuzuwenden und einen Ausdruck dafür zu finden, der
die Essenz der bleibenden Verbindung zu ihrem Kind sichtbar macht.

Erste-Hilfe in Bildungs-/Betreuungseinrichtungen

Datum: Samstag, 21.03.2020

Uhrzeit: 09:00 - 16:45 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des Regenbogenlandes

Methoden: Verschiedene praktische und in der Erste-Hilfe-Ausbildung vorgegebene Übungen, Fallbeispiele

Nutzen für den TN: Die Teilnehmenden lernen, wie sie bereits mit einfachen Mitteln sinnvoll handeln sowie die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gut und hilfreich nutzen können.

Max. TN-Zahl: 20

Anmeldefrist: 14.03.2020

Dozent*in: Aline Brodka, EH-Trainerin der Johanniter-Unfall-Hilfe-e.V.

Kursnummer: EA2-WE-032020

Der „Johanniter Erste-Hilfe am Kind Kurs“ besteht neben den
Grundlagen der Ersten Hilfe aus sechs gut überschaubaren
Wissensinseln:
Was tun, wenn ein Säugling/Kind ,
"nicht erweckbar ist?",
"keine Atmung zeigt?",
"über Probleme in der Brust klagt?",
"Verletzungen hat?",
"Probleme im Kopf hat?",
"Probleme im Bauch aufweist?",
Ergänzend werden Präventionen zu den verschiedenen Themen
besprochen.
In den einzelnen Bereichen erarbeiten die Teilnehmenden unter
anderem diese Maßnahmen in praktischen Übungen: ,Vorgehensweise am Notfallort , Notruf , Stabile Seitenlage Säugling/Kind , Herz-Lungen-Wiederbelebung Säugling/Kind , Stillen lebensbedrohlicher Blutungen , Maßnahmen bei Kopfverletzungen, Knochenbrüchen,
Stromunfällen, Verbrennungen, Erfrierungen, Verätzungen

Basale Stimulation

Datum: Samstag, 22.08.2020

Uhrzeit: 9:00 - 16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung

Nutzen für den TN: Ein Schwerpunkt des Seminars liegt auf praktischen Übungen zu einfachen Pflegeverrichtungen. Pflegerische Tätigkeiten gehören grundsätzlich eigentlich nicht zum ehrenamtlichen Aufgabenfeld. Trotzdem werden Ehrenamtliche in der ambulanten Hospizarbeit immer wieder mit pflegerischen Situationen konfrontiert, in denen Unterstützung und Hilfestellung für den Kranken gefragt sind. Pflegerische Handreichungen zum Beispiel beim Essen und Trinken, bei der Lagerung zur Verbesserung der Atmung und Reduzierung von Schmerzen werden integriert Bitte mitbringen: eine Wolldecke, bequeme Kleidung, warme Socken sowie Schreibmaterial.

Max. TN-Zahl: 16

Anmeldefrist: 15.08.2020

Dozent*in: Ulla Goßen, Krankenschwester, Praxisbegleiterin für Basale Stimulation, Referentin für Palliative Care, Koordinatorin Ökumenische Hospizbewegung Düsseldorf Michael Goßen, Krankenpfleger, Diplom-Pflegepädagoge, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Basale Stimulation und MH Kinaestheticstrainer, Fachkraft für Palliative Care, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Therapeutisch Aktivierende Pflege TAktiP ®

Kursnummer: EA3-WE-082020

In diesem Seminar geht es um die Übertragung der Prinzipien
der Basalen Stimulation und der Kinaesthetics in den Kontext
Begleitung von Menschen mit Behinderungen und in der Palliativen Pflege. Es werden weitgehend alle Aspekte des Seminars
in Eigenerfahrung erarbeitet. Eine besondere Rolle wird die
Fähigkeit zur eindeutigen Kontaktaufnahme mit den Händen
spielen. Weiterhin werden unterschiedliche Wahrnehmungsbereiche angesprochen, die alternativ als Kommunikationsaufbau zur Verfügung stehen.

„Rainer, wirst du auch meine Beerdigung halten?“

Datum: Donnerstag, 30.01.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 23.01.2020

Dozent*in: Rainer Strauß, Ev. Pastor; MA (ev. Theologie); Seelsorger (DGfC/KSA); Trauerbegleiter (BVT); Coach (DGfC)

Kursnummer: I2-HT-A-012020

Seelsorger Rainer Strauß berichtet von seinen
persönlichen Erfahrungen, Begleitungen und Grenzsituationen in der Seelsorgearbeit im Kinder- und
Jugendhospiz Regenbogenland. In den letzten
13 Jahren hat er in dieser Funktion viele Kinder und
Familien im Sterben und in der Trauer begleitet.
Was ihn motiviert, stärkt und bewegt….

Lesung „Geschichten, die das Leben erzählt, weil der Tod sie geschrieben hat“

Datum: Mittwoch, 15.01.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten (auch Kinder und Jugendliche)

Methoden: interaktive Lesung mit Fotos, Springteufel und gebrochenen Herzen, Zeit für Fragen

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 08.01.2020

Dozent*in: Mechthild Schroeter-Rupieper, Fachreferentin und Mitbegründerin der Familientrauerarbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Autorin versch. Bücher und Fachzeitschriften, Leitung Lavia Institut für Familientrauerbegleitung, Gelsenkirchen.

Kursnummer: I1-HT-A-012020

Der Vogel stirbt und findet sein Grab in der Mülltonne – die später
beschriftet wird. Brüder und Schwestern der verunglückten Schüler
im Germanwingsflugzeug machen sich in der Jugendtrauergruppe
Gedanken zum plötzlichen Tod. Eine demente alte Mutter besucht
ihr Kind am Sarg. Ein Lied der Toten Hosen läuft auf dem Friedhof
und es laufen dabei Tränen von Angelina am Grab der Mama.
Sina möchte wissen, wie die Seele in den Himmel kommt, wenn
doch der Körper im Grab liegt. Der alte Mann weint nicht, man hat
es ihm schon lange vorher abgewöhnt. Die Nachbarschaft drückt
nach dem Tod bei der trauernden Familie ihr Beileid aus und
Manuel Neuer sagt beim Besuch der Kindertrauergruppe,
dass er um seinen Opa weinen würde, wenn …
Von diesen und weiteren Begebenheiten erzählt und liest
Mechthild Schroeter-Rupieper aus ihren Büchern.

Lesung „Bruderherz“

Datum: Samstag, 29.02.2020

Uhrzeit: 17:30 - 19:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Lesung mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 21.02.2019

Dozent*in: Marian Grau, Schüler, Autor, Blogger, Bruder

Kursnummer: I4-WE-022020

Neun Jahre lang ist Marian der kleine Bruder des
schwerbehinderten Marlon. Neun Jahre lang nur
Familienurlaube im Hospiz und das ständige
Bangen um Marlons Leben. Trotzdem – Marian
liebt jede Minute mit seinem Bruder und ist einfach
nur glücklich, wenn er ihn zum Lachen bringen
kann. Als Marlon stirbt, bricht für die Familie eine
Welt zusammen. Marian beschließt aus der Trauer
und seinen Erfahrungen das Beste zu machen.
Er will die Welt entdecken – für sich und seinen
Bruder. Denn durch Marlon hat er gelernt,
dass man das Leben schätzen und jede Sekunde
genießen sollte.
In kürzester Zeit bereist er unzählige Länder, plant
alles selbst, bucht Flüge und Hotels und packt
zu guter Letzt einen Elternteil einfach mit ein.
Seinen Bruder nimmt er in Gedanken immer mit
und zeigt ihm so die ganze Welt. Eine Geschichte
über schwere Verluste, über den beeindruckenden
Zusammenhalt einer Familie, über die Abenteuerlust und die Wichtigkeit, die eigene Welt zu
entdecken.

„When words fail, music speaks“ – Musiktherapie

Datum: Donnerstag, 27.02.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag, praktische Beispiele, Gespräch

Nutzen für den TN: Überblick über das Fachgebiet Musiktherapie, erste eigene Erfahrungen, Anregungen für potentiellen Einsatz im eigenen Umfeld

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 20.02.2020

Dozent*in: Michael Stawinski, M.A., Musiktherapeut DMtG, www.MusikErleben.de

Kursnummer: I3-HT-A-022020

Grundlagen und Anwendungsgebiete aus der Musiktherapie,
Beispiele aus der musiktherapeutischen Begleitung lebensverkürzend erkrankter Kinder und Jugendlicher

Trauerkultur und werteorientierte Führung

Datum: Donnerstag, 23.04.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag und anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 16.04.2020

Dozent*in: Josef Hinkel ist für die Düsseldorfer Bäcker (HWBD) der letzte Obermeister der Bäckerinnung Düsseldorf und seit der Fusion zur Bäckerinnung Rhein/Ruhr Reg. Obermeister der Handwerksbäcker Düsseldorf. 2008 war Josef Hinkel im 350. Jubiläumsjahr der Stadt Düsseldorf Prinz Karneval Josef I. Seit 2014 ist er Botschafter des Regenbogenlandes

Kursnummer: I5-HT-A-042020

Seit 1891 besteht die Bäckerei Hinkel in Düsseldorf
und wird in vierter Generation geführt.
Josef Hinkel ist mit Leib und Seele Bäcker und Chef.
Er hat eine ganz besondere Art des Führens:
seinen Mitarbeitern ist anzusehen, dass sie gerne
arbeiten. Seine herzliche und humorvolle Art und
auch sein Glaube geben ihm dafür eine wertvolle
Grundlage. Da darf insbesondere auch eine
gelebte Trauerkultur nicht fehlen. Sie bekommen
einen Einblick in ein ganz besonderes Familienunternehmen. Moralische Orientierung und wirtschaftlicher Erfolg sind kein Gegensatz.

Über den Tod haben wir nie gesprochen…

Datum: Donnerstag, 26.03.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag, mit Erklärvideos, Power Point, gemeinsame Reflexion des Vortrags und Möglichkeiten für persönliche Fragen.

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 19.03.2020

Dozent*in: Claus Frankenheim, Trauerbegleiter und Bestatter

Kursnummer: I11-HT-A-032020

Ansichten und Einsichten eines Trauerbegleiters und Bestatters.
Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge, wie nehme ich Abschied,
Trauerbegleitung vor während und nach der Bestattung,
Bestattungskosten sowie weitere Themen, die sich nach den
Fragen der Teilnehmer*innen richten.

„Von der Küchenmeisterin zur Bestatterin“

Datum: Donnerstag, 25.06.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Teilnahme kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 24.06.2020

Dozent*in: Eva Kersting-Rader, Bestatterin, Trauerbegleiterin, Kunsttherapeutin, Vorstandsmitglied Bundesverband Trauerbegleitung

Kursnummer: OI1-HT-A-062020

Als Eva Kertsing-Rader ihren Mann, einen jungen
Witwer, kennenlernte – war das Familienleben
geprägt von Trauer um Ehefrau und Mutter.
Diese Erfahrung brachte sie zum Umdenken –
und führte sie von ihrem Beruf in die Berufung.

„Meine blinde Tochter hat mir die Augen geöffnet“

Datum: Donnerstag, 27.08.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag mit anschließendem Gespräch

Nutzen für den TN: Erkenntnisse, die mit dem eigenen Leben in Beziehung gesetzt werden können und zu einem besseren Gelingen führen; Impulse für das Meistern von Schicksalsschlägen und Herausforderungen; Optimismus: man wird gestärkt, kraftvoll und mit guter Laune aus dem Vortrag gehen

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 20.08.2020

Dozent*in: Hendrik Habermann, Unternehmer, Podcaster & Hochschuldozent; hendrikhabermann.com; Podcast: „The Superdad Entrepreneur“

Kursnummer: I6-HT-A-052020

Der Unternehmer Hendrik Habermann erzählt, wie die schwere
Behinderung seiner Tochter seine eigene Perspektive auf das
Leben, auf Erfolg und auf das, was im Leben wichtig ist,
verändert hat.
Der Vortrag richtet sich an Familien und Unternehmer mit behinderten Kindern; Menschen, die vor großen Herausforderungen
stehen; Menschen, die sich vorgenommen haben, ihr Leben zu
führen statt geführt zu werden; Menschen, die so große Probleme
haben, dass sie nicht wissen, wie sie diese lösen sollen; Unternehmer, die in einer existenzbedrohlichen Krise stecken.

„Überlebst Du noch – oder lebst Du schon?“

Datum: Donnerstag, 24.09.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 17.09.2020

Dozent*in: Judy Machiné, Mutter von Daniel (23 J.), er hat eine verkürzte Lebenserwartung aufgrund seiner Krankheit

Kursnummer: I8-HT-A-09

Manchmal bringt mich die Pflege meines Sohnes an meine
Grenzen (physisch und psychisch). Ich überlebe nur, ich mache
jeden Tag, was gemacht werden muss…
Aber es könnte besser sein.
,,Die Kunst, in der Wildnis ohne Ausrüstung zu überleben,
nennt man Survival. Dabei geht es weniger um den Kampf ums
Überleben als darum, in der Natur heimisch zu werden und ihre
Angebote zu nutzen” Bergzeit.de).
Was können wir als Mutter, Vater, Familienangehörige und
Pflegende anders tun? Gibt es Wege und Angebote, unseren
Kampf nicht nur als Survival zu sehen, sondern als Ressource
für neue Möglichkeiten?

Online Lesung „Umarmen und Loslassen“

Datum: Donnerstag, 08.10.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Lesung mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Teilnahme kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 01.10.2020

Dozent*in: Shabnam und Wolfgang Arzt, betroffene Eltern und Autoren

Kursnummer: I9-HT-A-102020

Shabnam und Wolfgang Arzt lesen aus ihrem Buch
“Umarmen und Loslassen – Was wir in 13 Jahren
mit unserer todkranken Tochter über das Leben
gelernt haben.” 2001 stellte eine pränatale
Routineuntersuchung ihre Welt auf den Kopf:
Shabnam und Wolfgang Arzt erfahren im achten
Schwangerschaftsmonat, dass ihr Mädchen höchstwahrscheinlich Trisomie 18, das Edwards-Syndrom,
hat. Eine solche Diagnose bedeutet: nicht lebensfähig. Ein Schock, doch die werdenden Eltern
glauben an ihr Kind. Letztendlich schenkt ihnen
diese Entscheidung 13 glückliche Jahre mit ihrer
Tochter Jaël.
Um keinen Moment dieser gemeinsamen Zeit
zu verlieren, entstand dieses Buch.

„Wo gibt es im Himmel Toiletten?“

Datum: Donnerstag, 26.11.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 19.11.2020

Dozent*in: Dr. Gisela Janßen, Oberärztin, Gründerin und Leiterin Kinderpalliativteam Sternenboot der Universitätskliniken Düsseldorf

Kursnummer: I10-HT-A-112020

Ein Einblick in die Kinderpalliativmedizin. Was macht es so anders?
Frau Dr. Gisela Janßen berichtet an diesem Abend aus ihren, über
viele Jahrzehnte gesammelten, Erfahrungen.

Spiritualität im Leben und im Sterben

Datum: Freitag, 04.12.2020

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Kurzvortrag, Erfahrungsaustausch, Ausloten in Kleingruppen, praktische Übungen, Meditation aus der Yogaphilosophie, schamanische Trommelreise

Nutzen für den TN: In unserer gemeinsamen Zeit verbinden wir uns mit dem uns allen innewohnenden tiefen Wissen. So ist es möglich zu erfahren, was wirklich zählt und die Sicht auf die Herausforderungen des Lebens - und des Sterbens – darf sich weiten.

Max. TN-Zahl: 14

TN-Gebühr: 30€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 27.11.2020

Dozent*in: Martina Weiss, Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt der Begleitung in Krisenzeiten. Grundlagen: mehrjährige Zusatzausbildungen in Humanistischer Psychotherapie und Transpersonaler Psychologie, medizinische Heilhypnose, Schulungen in der Hospizund Trauerarbeit, schamanische Ausbildung. Yogalehrerin (BYV).

Kursnummer: S4-HT-N-122020

Erfahrungsaustausch über die individuelle Bedeutung von Spiritualität - unabhängig von jeglicher
Religionszugehörigkeit - in einem geschützten
inneren und äußeren Raum.

Tod und Sterben in den drei großen Weltreligionen

Datum: Mittwoch, 26.08.2020

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag mit Gespräch

Nutzen für den TN: Einblicke in die Trauerkultur anderer Religionen

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 15€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 19.08.2020

Dozent*in: Rainer Strauß, ev. Pastor; MA (ev. Theologie); Seelsorger (DGfC/KSA); Trauerbegleiter (BVT); Coach (DGfC)

Kursnummer: S3-HT-N-082020

• Einleitende Bemerkungen • Theologisches Verständnis von Krankheit • Theologisches Verständnis von Tod • Tod und Sterben im Judentum, Christentum und Islam • Bestattung und Trauer

Spirituelle Sorge in der Hospiz- und Palliativarbeit

Startdatum: Mittwoch, 17.06.2020

Enddatum: Donnerstag, 18.06.2020

Uhrzeit: 10:00 - 16:30 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Fachkräfte (haupt- und ehrenamtlich) aus dem Hospiz- und Palliativbereich, die insbesondere in der Begleitung Sterbender mit ihrer Spiritualität tiefer in ihrer Arbeit ankommen wollen

Methoden: Gespräch, Aura-, Chakren- und Ritualarbeit

Nutzen für den TN: Vertiefung neuer Sinnhorizonte für das hospizliche und palliative Tun und Lassen

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 120€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 11.06.2020

Dozent*in: Viviane Clauss, Spirituelle Sterbebegleiterin, Heilerin Mehrgenerationenhospiz Heilhaus Karin Flachmeyer, Hebamme, Sterbebegleiterin, Heilerin, Schülerin von Ursa Paul Botschafterinnen der Heilhausbewegung

Kursnummer: S5-MT-062020

• Die Sinne als Tür zum Seelenbewußtsein –
was heißt das für das praktische Tun?
• Zugänge zu einer spirituellen Wahrnehmung
• Dasein und Absichtslosigkeit als spirituelle
Haltung im hospizlichen und palliativen Alltag

Glückskurs „Mediation im Alltag“ – Stärke deine Basis

Startdatum: Samstag, 04.04.2020

Enddatum: Sonntag, 05.04.2020

Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten (ab 21 Jahre)

Methoden: • Ganzheitliche Achtsamkeits- und Präsenzübungen • Atem- und Entspannungstechniken für den Alltag • Kompetenzentwicklung und umfangreiches Wissen über die Wechselwirkung von Körper und Gehirn • Aktive Entspannungseinheiten (Übungen aus dem Hatha- und Vinyasa Yoga) Bitte bequeme Kleidung anziehen!

Nutzen für den TN: • Steigerung von Selbstvertrauen, Ruhe und Akzeptanz • Verbesserung der Selbstregulation und Resilienz bei Unruhe, Nervosität und Stress • Harmonisierung des Atemrhythmus (durch Atem- und Bewegungstechniken) • Unterstützung der eigenen Schutzmechanismen

Max. TN-Zahl: 18

TN-Gebühr: 120€ inkl. Verpflegung (Zuschuss der Krankenkassen möglich, Bitte anfragen!)

Anmeldefrist: 28.03.2020

Dozent*in: Louisa Roßner, Dipl. Künstlerin, Bewegungscoach, Stressmanagement-Trainerin (UT) Yogalehrerin (Hatha Yoga, YLA/UT Köln), Vinyasa Krama Yoga (KarmaKarma Düsseldorf), Mitglied im BDY (Berufsverband d. Yogalehrenden Deutschland). Gründerin von KÖRPERPUNK.DE

Kursnummer: S2-WE-042020

Meditation ist der Schlüssel für Positivität und Anker
für mehr Gelassenheit und Freude. Erfahre eine
Einführung in verschiedene Entspannungstechniken und stelle dir dein eigenes Glückstraining
zusammen. Lerne deinen Fokus zu setzen und
baue dir ein stabiles Fundament für deinen Alltag.
Bring dein Gedankenkarussell zur Ruhe und beginne jeden Tag mit mehr Freude und Kraft.
Dieser 2-tägige Kompaktkurs gibt dir genügend
Tools in die Hand, die sofort und ganz einfach von
dir angewandt werden können.

Engelseminar

Datum: Samstag, 07.03.2020

Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung, Praktische Übungen

Nutzen für den TN: Kennenlernen der Engel und Möglichkeit der Integration der Engel als stete, wohltuende und helfende Begleiter

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 90€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 29.02.2020

Dozent*in: Beatrix Heiler, Reiki-Meisterin/Lehrerin, www.heiler-reiki-beatrix.de

Kursnummer: S1-WE-032020

Das Engelseminar soll Ihnen die Welt der Engel näherbringen,
dabei werden Ihnen zu Beginn die Erzengel vorgestellt, die Sie
gleichermaßen aus der Bibel und auch aus anderen Kulturen
kennen. Das Wort Engel (englisch = angel) ist abgeleitet von
dem griechischen Begriff Aggelos, was so viel heißt wie Bote
oder Helfer der Schöpferkraft. Für Engel ist es das größte Glück,
Freude, Liebe und Heilung in die Welt zu bringen und uns
Menschen dabei zu zu sehen, wie wir mit ihrer Hilfe wachsen
und unseren Weg finden.

Sterben, Tod und Trauer in der Kita

Datum: Freitag, 06.11.2020

Uhrzeit: 10:00 -17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Erzieher*innen in Kitas

Methoden: Selbsterfahrung, Gruppenarbeit, Vorträge, Fallarbeit

Nutzen für den TN: Die Erzieher*innen bauen Ängste ab und erhalten Sicherheit und Handwerkszeug im Umgang mit den Fragen, die sich rund um das Thema Sterben, Tod und Trauer in der Kita immer wieder stellen.

Max. TN-Zahl: 18

TN-Gebühr: 100€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 30.10.2020

Dozent*in: Dr. Gerlinde Dingerkus, Dipl.-Psych., Münster Heidi Mertens-Bürger, Dipl.-Sozialpäd., Münster

Kursnummer: L18-MT-112020

Erzieherinnen und Erzieher können sich in diesem Seminar den
Themen Sterben, Tod und Trauer nähern. Wir werfen zunächst
einen behutsamen Blick auf die individuellen biografischen
Erfahrungen und deren Bedeutung für die eigene Lebensgeschichte und in einem zweiten Schritt auf die Erfahrungen mit
Sterben, Tod und Trauer in der Kita. Darauf aufbauend werden
Hintergründe zur Bedeutung von Verlusten bei Kindern und ihren
Familien vermittelt. Im letzten Schritt werden, u.a. auf der Basis
von Fallbeispielen, Wege aufgezeigt für den grundsätzlichen
Umgang mit Fragen zum Thema, aber auch für akute Situationen,
wie beim plötzlichen Tod oder bei einer Erkrankung eines Familienangehörigen, eines Kindes oder einer Kollegin.

Mit ätherischen Ölen durch den Winter

Datum: Montag, 19.10.2020

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrung

Nutzen für den TN: Wissen um Möglichkeiten der Linderung und Begleitung von Erkältungen durch die Natur

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 20€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 12.10.2020

Dozent*in: Bianca Papendell, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Selbstständige Aromaexpertin, Seminarleiterin bei Primavera, Kursleitung Palliative Care

Kursnummer: L17-HT-N-102020

• Kleine Einführung in die Welt der Düfte und Aromen
• Spezielle Öle für Groß und Klein zur Unterstützung
bei:
• Erkältungen und Infektionen
• Herstellung eines Hustenbalsams
• Handmassage und Erstellung eines
eigenen Wohlfühlöles

Leben und Sterben, Tod und Trauer in der Schule

Datum: Dienstag, 29.09.2020

Uhrzeit: 09:00-16:30 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Lehrer*innen und andere Mitarbeitende im Schulkontext (Schulsozialarbeiter*innen, Pflegende, Therapeut*innen…)

Methoden: Vortrag, Einbringen persönlicher Erfahrungen

Nutzen für den TN: Sicherheit im Umgang mit Tod und Sterben im Schulkontext

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 60€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 23.09.2020

Dozent*in: Kornelia Weber, Bildungsreferentin der Deutschen Kinderhospizakademie Bereich Schule, Autorin

Kursnummer: L12-T-092020

Die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzender Erkrankung; der Tod eines Schülers/einer Schülerin;
Trauer im Kindes- und Jugendalter; Begleitung und Unterstützung;
Symbole und Rituale

Urnengestaltung mit Meral Alma

Datum: Donnerstag, 17.09.2020

Uhrzeit: 17:00 - 21:00 Uhr

Ort: Garten des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Malen, Gespräch

Nutzen für den TN: Gestaltung einer Urne

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 125€ inkl. Verpflegung und einer Urne

Anmeldefrist: 10.09.2020

Dozent*in: Meral Alma, Künstlerin, Absolventin als Meisterschülerin der Kunstakademie Düsseldorf, www.meralalma.de

Kursnummer: L19-HT-A-092020

Die Möglichkeit zur expressiven und farbkräftigen,
künstlerischen Gestaltung von Urnen mit der
Düsseldorfer Künstlerin Meral Alma ermöglicht
einen besonderen Zugang zur Auseinandersetzung mit dem Tod und der eigenen Sterblichkeit.

„So geht’s nicht weiter“- Gestalte ein Leben, das zu Dir passt.

Datum: Freitag, 21.08.2020

Uhrzeit: 15.00-19.00 Uhr und Samstag, 05.09.2020, 10.00-17.00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Menschen die aufgrund persönlicher Erfahrungen und/oder eines schweren Schicksalsschlages beruflich neue Wege gehen wollen

Methoden: Workshop mit Gruppen- und Einzelarbeiten sowie eine Reflexions-Hausaufgabe zwischen erstem (Freitag, 21.08.2020, 15.00-19.00 Uhr) und zweitem Termin (Samstag, 05.09.2020, 10.00-17.00 Uhr).

Nutzen für den TN: • Sie decken eigene verborgene Fähigkeiten auf • Sie profitieren von dem Wert eines belastbaren Netzwerkes • Sie können eine Entscheidung für Ihren nächstenSchritt treffen • Gruppenimpulse bereichern Ihre Ideen und Erkundungsphase

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 150€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 14.08.2020

Dozent*in: Ines Dauth, Dipl. Kauffrau, Train the Trainer (IHK), Arbeitsmarkt und Netzwerkexpertin, www.inesdauth.de

Kursnummer: L9-WE-082020

Standortbestimmung, Arbeits- und Lebenssicht erarbeiten

• Energietreiber und Energiefresser im Alltag herausfinden

• Kreative Jobprofile als Basis für verschiedene Lebensoptionen entwickeln

• Netzwerke effektiv in der Erkundungsphase nutzen

• Nächste Schritte definieren

Innere Kraft und Ruhe durch Yoga

Datum: Freitag, 26.06.2020

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Sanfte Körperübungen, Atemübungen und Meditation

Nutzen für den TN: Steigerung des Wohlbefindens durch Erfahren der Harmonie von Körper, Geist und Seele. Diese innere Harmonie kann uns bei der Bewältigung persönlicher Krisen Kraft und innere Ruhe und Klarheit für den nächsten Schritt vermitteln.

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 25€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 19.06.2020

Dozent*in: Martina Weiss, Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt der Begleitung in Krisenzeiten. Grundlagen: mehrjährige Zusatzausbildungen in Humanistischer Psychotherapie und Transpersonaler Psychologie, medizinische Heilhypnose, Schulungen in der Hospiz- und Trauerarbeit, schamanische Ausbildung. Yogalehrerin (BYV).

Kursnummer: L14-HT-N-062020

Kurze Einführung in die Yogaphilosophie,
sanfte Körperübungen, Atemübungen und Stille.
Es ist Zeit für den persönlichen Austausch.

Patientenverfügung

Datum: Mittwoch, 17.06.2020

Uhrzeit: 18:00 - 20:30 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag mit anschließender Fragerunde und Diskussion

Nutzen für den TN: Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen am Lebensende sowie Wissen um die Möglichkeiten einer Patientenverfügung. Was bedeutet Lebensqualität für mich?

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 12€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 10.06.2020

Dozent*in: Heike Kruse-Chittka, Fachwirtin für Gesundheits- und Sozialwesen, Koordinatorin, Palliativ-Care-Fachschwester, Freiberufliche Beraterin, www.Runde-Ecken.de

Kursnummer: L13-HT-A-062020

Informationen über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht,
Betreuungsverfügung und Notfallverfügung bei COVID 19.

Das Regenbogenland stellt sich vor

Datum: Donnerstag, 07.05.2020

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten, Unterstützer*innen, Wegbegleiter*innen

Methoden: Präsentation, Hausführung

Nutzen für den TN: Einblick in die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: Spende für den Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V. möglich

Anmeldefrist: 16.04.2020

Dozent*in: Anja Eschweiler, Leiterin Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit Nadine Spitaler, Projektmanagerin Fundraising

Kursnummer: L21-HT-A-102020

Lernen Sie bei einer kurzen Präsentation mit anschließender Hausführung das Regenbogenland
und den Gedanken der Kinderhospizarbeit kennen.

Kompakttraining im Umgang mit Stress

Startdatum: Samstag, 12.09.2020

Enddatum: Sonntag, 13.09.2020

Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten (ab 21 Jahren)

Methoden: Regenerative Stressbewältigungsmethoden für Körper, Geist und Seele - Ganzheitliche Achtsamkeits- und (Präsenz)-übungen. - Ressourcenmanagement: Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen - Kompetenzentwicklung und umfangreiches Wissen über die Wechselwirkung von Körper und Gehirn - Aktive Entspannungseinheiten (Übungen aus dem Hatha-und Vinyasa-Yoga) Bitte bequeme Kleidung anziehen!

Nutzen für den TN: Du lernst: 1-Wie du jeden Tag neue Kraft und Gelassenheit gewinnst 2- Dein Glücksgefühl förderst 3- Deine eigenen Schutzmechanismen stärkst Du erfährst: 1-Wie du die 3 größten Fehler im Stress vermeidest 2- Selbstvertrauen steigerst 3- Die Selbstregulation und Resilienz bei Unruhe, Nervosität und Stress verbesserst

Max. TN-Zahl: 18

TN-Gebühr: 120€ inkl. Verpflegung (Zuschuss der Krankenkassen möglich, bitte anfragen)

Anmeldefrist: 05.09.2020

Dozent*in: Louisa Roßner, Dipl. Künstlerin, Bewegungscoach, Stressmanagement-Trainerin (UT), Yogalehrerin (Hatha Yoga, YLA/UT Köln), Vinyasa Krama Yoga (KarmaKarma Düsseldorf), Mitglied im BDY (Berufsverband d. Yogalehrenden Deutschland). Gründerin von KÖRPERPUNK.DE

Kursnummer: L7-WE-042020

Ständig auf dem Gaspedal 70% der Deutschen
geben an, dauerhaft ein Leben im Stress zu führen
und leiden an Überlastung und Erschöpfung.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt
Stresserkrankungen zu einem entscheidenden
Gesundheitsrisiko. Mache den entscheidenden
Schritt und lerne, wie du effektiv deinen Alltag
entschärfen kannst. Wie du deine wertvolle Energie
gut managest und dich mit deiner Kraft verbinden
kannst, ganz egal wie herausfordernd dein Alltag
ist. Dieses Training wird dir einen umfassenden
Überblick in Stressbewältigungsmethoden für
Körper, Herz und Hirn geben. Regenerative Entspannung, Erkennen und Transformieren eigener
destruktiver Gedankenmuster für einen besseren
emotionalen Zustand werden dir helfen, jeden
Tag gelassener und glücklicher zu werden.
Nach zwei Tagen kannst du alle Methoden
sofort in deinen privaten und beruflichen Alltag
umsetzen.

Besuch der Messe „Leben und Tod“

Datum: Freitag, 08.05.2020

Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland / Messe Bremen

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus Pflege, Palliative Care, Seelsorge, Hospiz, Trauerbegleitung, Interessierte

Methoden: Messe-Besuch, Vorträge, Live-Musik, interaktive Programme

Nutzen für den TN: Netzwerkarbeit, Informationsbeschaffung, Impulse

Max. TN-Zahl: 29

TN-Gebühr: 49€ inkl. Eintritt zur Messe

Anmeldefrist: 01.05.2020

Kursnummer: AB1-T-052020

Viele offene Vorträge sowie ein großes Rahmenprogramm mit
Live-Musik und interaktiven Programmen sorgen für eine warme
und freundliche Atmosphäre auf der Messe ,,Leben und Tod”.
Genau das bringt einen angenehmen Raum für Austausch und
Begegnungen rund um die Themen Leben, Sterben, Tod und Trauer.
www.leben-und-tod.de

Besuch des Krematoriums Dela in Baexem/NL

Datum: Dienstag, 19.05.2020

Uhrzeit: 14:30 - 19:30 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland / Krematorium Baexem

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Gemeinsame Reise, Gespräch, Führung durch das Krematorium und über den Waldfriedhof

Nutzen für den TN: Einblick in ein Krematorium und in die Bestattungsformen, Impulse, Austausch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: 25€

Anmeldefrist: 12.05.2020

Kursnummer: AB2-HT-N-052020

Gemeinsam mit dem Trauerbegleiter und Bestatter
Claus Frankenheim machen wir uns auf den Weg
nach Holland, um das Krematorium in Baexem
sowie den Naturfriedhof auch für Särge in Sint
Odilienberg zu besichtigen.
www.dela.nl/uitvaartlocaties/crematoriumbaexem-midden-limburg
www.natuurbegraafplaats.nl/bergerbos/de

ONLINE Infoabend zu L9-WE-082020: „So geht’s nicht weiter“ – Gestalte ein Leben, das zu Dir passt.

Datum: Donnerstag, 18.06.2020

Uhrzeit: 19:00 - 21:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Menschen die aufgrund persönlicher Erfahrungen und/oder eines schweren Schicksalsschlages beruflich neue Wege gehen wollen

Methoden: Infoabend zum Seminar L9-WE-082020, das am Freitag, den 21.08. (15.00 bis 19.00 Uhr) und am Samstag, den 05.09.2020 (10.00 bis 17.00 Uhr) stattfindet

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: kostenlos

Anmeldefrist: 11.06.2020

Dozent*in: Ines Dauth, Dipl. Kauffrau, Train the Trainer (IHK), Arbeitsmarkt und Netzwerkexpertin, www.inesdauth.de

Kursnummer: O2-HT-A-062020

Das Regenbogenland stellt sich vor

Datum: Donnerstag, 15.10.2020

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten, Unterstützer*innen, Wegbegleiter*innen

Methoden: Präsentation, Hausführung

Nutzen für den TN: Einblick in die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: Spende für den Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V. möglich

Anmeldefrist: 08.10.2020

Dozent*in: Anja Eschweiler, Leiterin Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit Nadine Spitaler, Projektmanagerin Fundraising

Kursnummer: L20-HT-A-102020

Lernen Sie bei einer kurzen Präsentation mit anschließender Hausführung das Regenbogenland und den Gedanken der Kinderhospizarbeit kennen.

Visualisieren leicht gemacht

Datum: Mittwoch, 04.11.2020

Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Im Mittelpunkt dieses Workshops steht das Experimentieren und praktische Anwenden. Kurze fachliche Inputs vermitteln nützliches Hintergrundwissen. Vielfältige Gestaltungsbeispiele geben hilfreiche Anregungen. In aufeinander aufbauenden Übungen werden die Teilnehmer Schritt für Schritt angeleitet, Visualisierungen selbst zu erstellen. Talent ist ausdrücklich nicht erforderlich! Die inhaltlichen Module dienen als „Roter Faden“ – die Teilnehmer bringen ihre Fragestellungen und Themen ein und gestalten so den Lernprozess und das inhaltliche Programm mit. Konkrete Beispiele aus der Arbeitspraxis der Teilnehmer werden bearbeitet, Visualisierungen gemeinsam entwickelt.

Nutzen für den TN: Der Workshop bietet einen kurzweiligen und motivierenden Einstieg in das Thema Visualisieren. Sie werden ermutigt, Ihre eigene Art der „Bildsprache“ in Ihrem professionellen Kontext zu nutzen. Sie loten Ihre individuellen Möglichkeiten aus und entdecken Ihren zeichnerischen Stil. Sie erhalten einen inspirierenden Einblick, wie Sie Inhalte visuell ansprechend aufbereiten und kreative Gestaltungselemente nutzen können. Sie lernen die notwendigen Schritte, Visualisierungen wirkungsvoll in Ihrer Arbeit einzusetzen – bei Vorträgen, Workshops, Beratungen, Moderationen oder Besprechungen. Sie erhalten vielfältige Beispiele und Ideen für die Umsetzung.

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 119€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 28.10.2020

Dozent*in: Brigitte Seibold, Dipl.-Ing., selbständige Trainerin, Moderatorin und Prozessbegleiterin. Sie gehört zu den Pionier*innen des Visualisierens in Deutschland und der Schweiz. Prozessbilder.de

Kursnummer: L8-T-052020

Visualisierungen bereichern und erweitern die
Kommunikation. Sie sind schnell erfassbar,
sprechen Kopf und Bauch an, fokussieren auf das
Wesentliche und können komplexe Zusammenhänge verdeutlichen. Sie geben wertvolle und
anregende Impulse in Kommunikationsprozesse
und erreichen Menschen auf einer anderen Ebene
als nur über Sprache. Visualisierungen sind ein
hilfreiches Medium, um Informationen wertschätzend und verständlich zu transportieren, Präsentationen strukturiert und gleichzeitig lebendig zu
gestalten, die Zuhörer aktiv einzubeziehen und
Prozesse zielorientiert zu lenken.
Es wird praktisch…
Visualisieren – wirkungsvolle Techniken erlernen
Tipps und „Tricks“ für schnelles, reduziertes Skizzieren
Vom Begriff zum Bild: Einfache Symbole entwickeln
Menschen darstellen: von der reduzierten Figur bis zur Mimik
Aufbau und Layout von ausdrucksvollen Flipcharts
Textcontainer, Pfeile & Co – aus dem Baukasten der Visualisierung
Abstrakte und komplexe Themen visualisieren
Prozesse visualisieren
Wenig Aufwand, hohe Wirkung: Farben und Schatten
effektvoll einsetzen

„Stehen Sie beim Gruppenfoto auch immer in der letzten Reihe?“

Datum: Montag, 27.04.2020

Uhrzeit: 13:00 - 16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Frauen und Männer mit Unsicherheiten und Unbehagen vor der Kamera. Alle, die sich für „unfotogen“ halten.

Methoden: Impulsreferat und Input mit Fallbeispielen, Gruppenübungen, Analyse, „Vorher-Nachher“-Übungen sowie Übungen zur Eigen- und Fremdwahrnehmung vor der Kamera

Nutzen für den TN: Die Teilnehmer*innen sollen im Anschluss an den Kurs in der Lage sein, sich im privaten sowie im öffentlichen Umfeld mühelos zu positionieren und zu stehen/sitzen, so dass sie auf Fotos die gewünschte Wirkung erzielen. Die Teilnehmer sollen sich nachher „fotogen“ fühlen. Die Bildrechte können im Anschluss des Seminares erworben werden.

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 50€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 20.04.2020

Dozent*in: Fotografin Susanne Kurz, seit über 20 Jahren fotografiere ich mit Leidenschaft und hatte in all den Jahren das große Glück, die unterschiedlichsten Menschen fotografieren zu dürfen. Große und kleine, schöne und interessante, viele ganz normale Personen, kurz gesagt, ich habe es mit Menschen, nicht mit Models zu tun. www.susannekurz.de

Kursnummer: L16-HT-N-042020

In einem für Sie informativen und unterhaltsamen
Workshop erlernen Sie einige Tricks und Kniffe und
erfahren anhand von Beispielen und praktischen
Übungen, wie Sie sich in Zukunft besser und vor
allem unverkrampfter vor der Kamera präsentieren. Im gegenseitigen Austausch und an einigen
Fallbeispielen lernen Sie etwas über Fremdwahrnehmung und Ihre Präsentation vor der Kamera.
Die TN bekommen praktische Tipps mit auf den
Weg, mit denen sie eine professionelle Selbstpräsentation auf Gruppen- bzw. Portrait- und
Pressefotos erreichen. Mit Beispiel-Fotoshootings
vor Ort. Es erwartet Sie ein erkenntnisreicher und
ein unterhaltsamer Nachmittag!

„Miteinander-Momente“ in der Familie festhalten

Datum: Samstag, 18.04.2020

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Eltern von lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen, die gerne fotografieren.

Methoden: Impulsreferat und Input mit Fallbeispielen, Gruppenübungen, Analyse, „Vorher-Nachher“- Übungen sowie Übungen zu Perspektive, Licht und Hintergrund.

Nutzen für den TN: Die Teilnehmer*innen sollen im Anschluss an den Kurs in der Lage sein, optimierte und ausdrucksstarke Fotos von Kindern/ Personen machen zu können, unabhängig von der Ausrüstung

Max. TN-Zahl: 10, zusätzlich können Kinder nach vorheriger Absprache mitgebracht werden.

TN-Gebühr: 25€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 11.04.2020

Dozent*in: Fotografin Susanne Kurz seit über 20 Jahren fotografiere ich mit Leidenschaft und hatte in all den Jahren das große Glück, die unterschiedlichsten Menschen fotografieren zu dürfen. Große und kleine, schöne und interessante, viele ganz normale Personen, kurz gesagt, ich habe es mit Menschen, nicht mit Models zu tun. www.susannekurz.de

Kursnummer: L15-WE-042020

In einem für Sie informativen und unterhaltsamen
Workshop erlernen Sie einige Tricks und Kniffe
und erfahren anhand von Beispielen und praktischen Übungen, wie Sie in Zukunft besser Ihre
Kinder und/oder Familienmitglieder/Freunde
ins rechte Licht rücken. An einigen Fallbeispielen
lernen Sie etwas über Hintergründe, Perspektiven,
Lichtverhältnisse und Bildaufbau. Die TN bekommen praktische Tipps mit auf den Weg, wodurch
Sie wunderschöne Kinder- und Portraitfotos erhalten. Mit Beispiel-Fotoshootings vor Ort.
Es erwartet Sie ein erkenntnisreicher
und unterhaltsamer Tag!
Bitte mitbringen: Kamera oder Handy

Letzte-Hilfe-Kurs

Datum: Donnerstag, 29.10.2020

Uhrzeit: 17:00 - 21:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag und gegenseitiger Austausch

Nutzen für den TN: Es wird vermittelt, was Menschen für die ihnen Nahestehenden in der letzten Lebensphase tun können

Max. TN-Zahl: 18

TN-Gebühr: Spende an die ökumenische Hospizgruppe vor Ort möglich

Anmeldefrist: 26.03.2020

Dozent*in: Lars Gundtoft, Hospizkoordinator Elisabeth Siemer, Hospizkoordinatorin Ökumenische Hospizgruppe Gerresheim e.V.; www.hospiz-gerresheim.de

Kursnummer: L6-HT-A-042020

Der Kurs besteht aus vier Unterrichtseinheiten:
1. Die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens
2. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
3. Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können,
und Möglichkeiten der Linderung
4. Abschied nehmen

Wenn ein Mensch fehlt – Familiensysteme im Ausnahmezustand

Datum: Donnerstag, 08.10.2020

Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem Hospiz- und Palliativbereich, Trauerbegleiter*innen, Therapeut*innen, Ehrenamtliche

Methoden: Selbsterfahrung durch systemische Aufstellungsarbeit

Nutzen für den TN: Kennenlernen der systemischen Arbeit, systemische Impulse für die eigene Arbeit bekommen, Selbstreflexion, Kreativität in der Trauerbegleitung

Max. TN-Zahl: 16

TN-Gebühr: 75€ - inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 01.10.2020

Dozent*in: G. Mariel Pauls-Reize, systemische Familientherapeutin, Trauerbegleiterin (BVT) gilt seit 20 Jahren als führende Expertin mit der Methode der Aufstellungsarbeit, die sie mit dem Wissen um Trauerprozesse verbindet.

Kursnummer: H3-T-042020

Krankheit, Tod und Trauer bringen Familiensysteme oft an die
Grenzen ihres Zusammenhalts. Schmerzhaft wird klar, dass es
unterschiedliche Vorstellungen gibt, wie das weitere Leben gestaltet werden soll und darf. Meist geraten so Trauerbegleiter, aber
auch Palliativ- und Hospizmitarbeiter häufig in die Position eines
Vermittlers oder stecken mitten in Familienverstrickungen.
Supervisionsaufstellungen und andere systemische Übungen
unterstützen darin, den Kopf wieder frei zu bekommen und von
außen den eigenen Platz in einem fremden System zu reflektieren.

Selbstpflege mit ätherischen Ölen

Datum: Mittwoch, 04.03.2020

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrung

Nutzen für den TN: Selbstpflege und Wissen um die Möglichkeit der Unterstützung durch ätherische Öle

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 20€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 26.02.2020

Dozent*in: Bianca Papendell, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Selbstständige Aromaexpertin, Seminarleiterin bei Primavera, Kursleitung Palliative Care

Kursnummer: L4-HT-N-032020

Kleine Einführung in die Welt der Düfte und Aromen
Öle zum Wohlfühlen und zur Entspannung
Handmassage und Erstellung eines eigenen Wohlfühlöles

Wie Kinder trauern

Datum: Mittwoch, 26.02.2020

Uhrzeit: 17:00 - 20:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Vortrag und interaktiver Austausch

Nutzen für den TN: Besseres Verständnis der kindlichen Trauer, Literaturempfehlungen

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 25€ inkl. Getränke

Anmeldefrist: 19.02.2020

Dozent*in: Vanessa Mertens, Sozialarbeiterin/-pädagogin (B.A.) Pädagogische Leiterin im Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland mit dem Arbeitsschwerpunkt Geschwisterbegleitung

Kursnummer: L3-HT-A-022020

Wann können Kinder den „Tod“ begreifen?
Wie begegne ich ihnen bei Verlust?
Was kann und darf ich ihnen zumuten?
Dieses Seminar vermittelt in kurzer, theoretischer
Form das kindliche Trauerverständnis auf Grundlage der verschiedenen Entwicklungsstufen.
Weiter werden praktische Hilfen zum offenen
Umgang mit den Themen Sterben, Tod sowie
Trauer im Kindesalter vorgestellt.

Herzensbildung

Datum: Freitag, 13.11.2020

Uhrzeit: 10:00 - 15:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Eltern, Betreuer*innen, Therapeut*innen, Pädagog*innen, Erzieher*innen

Methoden: Bindungs- und entwicklungsbasierter Ansatz auf Basis der neuesten Ergebnisse aus der Bindungsforschung und Entwicklungspsychologie, bestätigt durch die Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft.

Nutzen für den TN: Der Neufeld-Ansatz hilft verantwortlichen, fürsorglichen Bezugspersonen, das ihnen anvertraute Kind von innen heraus zu verstehen, seine Bedürfnisse leichter zu erkennen und seine emotionale und psychische Entwicklung unterstützend zu begleiten.

Max. TN-Zahl: 35

TN-Gebühr: 25€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 06.11.2020

Dozent*in: Maria Elisabeth Schmidt, Gründerin „Gipfel der Herzensbildung“, Kursleiterin mit Neufeld-Diplom www.herzensgipfel.de

Kursnummer: L1-WE-012020

Bindung als Schlüssel für emotionales Wohlbefinden,
sowie für emotionale und psychologische Reifeentwicklung
Was ist Bindung? Wie kann sie aktiviert werden?
Wie entwickelt sie sich und wie können wir diese Entwicklung
unterstützen

ABGESAGT – MH Kinaesthetics Grundkurs

Startdatum: Dienstag, 30.06.2020

Enddatum: Donnerstag, 02.07.2020

Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Erzieher*innen, Betreuungsassistent*innen u.a.

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung

Nutzen für den TN: Kinaesthetics bedeutet, kranke und behinderte Menschen so zu bewegen, zu lagern und zu aktivieren, dass sie jede alltägliche Handlung mit der größtmöglichen Selbständigkeit ausführen können. Die Konzepte der Kinaesthetics vermitteln Hintergrundwissen zu Bewegungsarten und Bewegungsabläufen; sie lassen uns erfahren, welche Bedeutung unsere Sinne, die Berührung und die Art des Kontaktes für unser tägliches Tun haben. Im Zentrum dieses Kurses steht die eigene Bewegung in alltäglichen Aktivitäten und die gemeinsame Bewegung bei der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen. Der Umgang mit Dyspnoe, Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen und Schwindel werden besonders berücksichtigt. Bitte mitbringen: eine Wolldecke, bequeme Kleidung, warme Socken und Schreibmaterial

Max. TN-Zahl: 16

TN-Gebühr: 190€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 23.06.2020

Dozent*in: Michael Goßen, Krankenpfleger, Diplom Pflegepädagoge, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Basale Stimulation und MH Kinaestheticstrainer, Fachkraft für Palliative Care, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Therapeutisch Aktivierende Pflege TAktiP®

Kursnummer: P3-MT-062020

Konzepte der Kinaesthetics:
Weiterentwicklung von Bewegungs- und Handlungskonzepten, um berufsbedingte Verletzungen
und Überlastungsschäden zu reduzieren
Möglichkeiten, Bewegungen für den Patienten
einfach und nachvollziehbar gestalten zu können
Bewegung in ihrer Komplexität erfahren und als
Chance für das Miteinander in der Pflege erkennen
Individuelle Lösungen bei Menschen mit
Dyspnoe, Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen
und Schwindel gestalten können

Zweitägige Basisschulung Aromapflege PRIMAVERA

Startdatum: Donnerstag, 12.03.2020

Enddatum: Freitag, 13.03.2020

Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Pflegende, Ärzt*innen, pädagogische Fachkräfte

Methoden: Vortrag, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrung

Nutzen für den TN: Erhalt des Zertifikates, Möglichkeiten der Anwendung in der Pflege und Selbstpflege, Wissen um die Grundlagen und Wirkungsweisen der ätherischen Öle, Wissen um die rechtlichen Aspekte in der Anwendung am Patienten

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: 120€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 05.03.2020

Dozent*in: Bianca Papendell (PRIMAVA), Gesundheits- und Krankenpflegerin, Selbstständige Aromaexpertin, Seminarleiterin bei PRIMAVERA, Kursleitung Palliative Care

Kursnummer: P2-MT-032020

Grundlagen zu ätherischen Ölen und ihrer Herkunft
Herstellung und Anwendungsmöglichkeiten
Rechtliche Grundlagen und richtige Anwendung im Pflegebereich
Neurophysiologie der Öle (wie kommen sie in den Körper und
wie wirken sie)
Anwendung fetter Öle und Pflanzenwässer
Inhaltsstoffe der ätherischen Öle
Erprobte Rezepturen und Einzelöle in der Pflege
Mischen eines Öles und Massagen

Basiskurs Basale Stimulation®

Startdatum: Montag, 02.03.2020

Enddatum: Mittwoch, 04.03.2020

Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen, Gesundheitsund Krankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Erzieher*innen, Betreuungsassistent*innen u.a.

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung

Nutzen für den TN: Die individuellen, positiven Möglichkeiten und Potentiale des Menschen zu sehen, zu stabilisieren und Bedingungen zu gestalten, in denen sich ein schwer beeinträchtigter Mensch entwickeln kann. Der Berührung als „gemeinsame Sprache“ kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Auf dieser Basis lassen sich gemeinsam mit den betroffenen Menschen wieder Alltagskompetenzen erschließen. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Decke, ein Kissen, Gymnastikmatte oder Wolldecke, zwei Waschlappen, Handtuch, Körperlotion, warme Socken und Schreibmaterial.

Max. TN-Zahl: 16

TN-Gebühr: 190€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 24.02.2020

Dozent*in: Michael Goßen, Krankenpfleger, Diplom Pflegepädagoge, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Basale Stimulation® und MH Kinaestheticstrainer, Fachkraft für Palliative Care, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Therapeutisch Aktivierende Pflege TAktiP®

Kursnummer: P1-MT-032020

Im Seminar geht es darum, die theoretischen Grundlagen des
Konzeptes der Basalen Stimulation® zu verstehen, Möglichkeiten
der Begegnungs-/Beziehungsgestaltung, insbesondere auf nicht
sprachlicher Ebene, sowie praktische Anregungs- und Fördermöglichkeiten für die betroffenen Menschen anbieten zu können, die
Bedeutung der Wahrnehmungsbereiche (somatisch, vestibulär,
vibratoisch) durch Selbsterfahrung zu begreifen und die Umsetzung
der daraus resultierenden Möglichkeiten insbesondere für Kinder
und Jugendliche mit Behinderungen zu übertragen.

Resilienz Lebensunternehmer*innen“ mit Herz und Verstand

Startdatum: Dienstag, 08.09.2020

Enddatum: Mittwoch, 09.09.2020

Uhrzeit: 09:00 - 16:30 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierte

Methoden: Interaktiver Workshop mit Theorieinputs, Präsentation, Gruppenarbeiten, Selbstreflexion

Nutzen für den TN: Das Seminar lädt die „Lebensunternehmer*innen“ ein, die persönlichen Schlüsselkompetenzen für ein resilientes Leben und Arbeiten transparent und nachvollziehbar zu stärken. Reflektieren-verstehen-integrieren.

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 160€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 01.09.2020

Dozent*in: Claudia Hans, freiberufliche Trainerin für soft skills und psychodynamischer BusinessCoach (DBVC zertifiziert). Dipl. Entspannungspädagogin. www.rhein-ruhr-seminare.de

Kursnummer: H7-MT-092020

In der Rolle der „Familienunternehmer*in“ mit Partner*in, Kindern, Haus, Hund und Garten ist die moderne Frau/der moderne Mann von heute längst angekommen. Kombiniert mit den diversen Aufgaben, Pflichten, Verantwortungen und dem sozialen Engagement im beruflichen Leben braucht es das Quäntchen „Hornhaut auf der Seele“, um im ganzheitlichen gesund zu bleiben.
Als „Lebensunternehmer*in“ wissen Sie, das eigene Leben und den beruflichen wie privaten Lebensweg zu „unternehmen“, indem Sie die eigene Persönlichkeit mit ihren Potentialen wahrnehmen, die Verantwortung für die eigene Weiterentwicklung mit Begeisterung vorantreiben und sich innerhalb eines dynamischen Umfeldes positionieren.
Resilienz (psychische Widerstandskraft) ist dabei viel mehr als eine individuell zu erlernende Methode. Es geht um eine kreative Selbstverantwortung und daraus resultierende Schaffung von umfassender Lebensqualität, um schwere Zeiten
besser zu meistern.
Prominente resiliente Frauen und Männer wie Joanne K. Rowling, Mahatma Ghandi, Nelson Mandela, Frida Kahlo, Ophra Winfrey zeigen eindrücklich, wie es trotz schwerer Erfahrungen in Kindheit und Jugend, Gewalt, Armut, Traumata und Trauererfahrungen die schönen Seiten als Lebensunternehmer*in zu gestalten gilt.
Im Berufsleben kann ein resilientes Führungsverhalten wie eine Initialzündung wirken und dem Team den Blick dafür öffnen, aus Rückschlägen und Krisen erfolgreich hervorzugehen.

Themen werden sein:
Eine persönliche Standortbestimmung
Einblicke in die Resilienz (Entwicklung & Forschung)
Die 7 Säulen der Resilienz
Schutzfaktoren für die Seele
Fernöstliche Weisheiten: Die Parabel vom Glück (Zen Buddhismus)
Emotionales Selbstmanagement
Mein persönliches „Drehbuch“ mit Stärken, Schwächen,
Träumen, offenen Wünschen, Zielen und Sinnvollem im Leben

„Den Tod spielerisch begreifen“ mit Bestattungsspielzeug

Datum: Montag, 31.08.2020

Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Bestatter*innen, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Pädagog*innen, Pflegende, Ehrenamtliche

Methoden: Vortrag, Praxisbeispiele, Bestattungsspielzeug-Interaktion

Nutzen für den TN: Kennenlernen einer spielerischen Methode, um Kinder in ihrer Trauer zu begleiten

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: 55€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 24.08.2020

Dozent*in: Richard Hattink, M.Ed, ehemaliger Bestattungsunternehmer und Hochschullehrer für Verlustwissenschaften, Psychopathologie und Trauerbegleitungswissenschaften an der Fachhochschule Utrecht (NL), Trauerpädagoge und Erfinder des Bestattungsspielzeugs www.bestattungsspielzeug.com

Kursnummer: H5-T-082020

In diesem interaktiven Seminar erfahren Sie, wie Kinder den Tod
verstehen und anhand des Bestattungsspielzeuges spielerisch
begreifen können. Mit dem von Richard Hattink entwickelten
“KIDS“-Modell werden Sie Schritt für Schritt an ein mögliches
Modell zur Begleitung trauernder Kinder herangeführt.

Trauerbegleitung von Familien beim Frühtod eines Kindes

Datum: Montag, 14.09.2020

Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Sterbe- und Trauerbegleiter*innen, Hebammen und Doulas, Seelsorger*innen, Pflegende, Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen

Methoden: Workshop mit Vortragsimpulsen, Diskussion, Gruppenarbeit

Nutzen für den TN: Neue Erkenntnisse, praxisnahe Beispiele und Erweiterung des eigenen Handwerkskoffers

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 70€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 07.09.2020

Dozent*in: Birgit Rutz, Sterbe- und Familientrauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Gründerin von Hope’s Angel, www.hopesangel.com

Kursnummer: T3-T-062020

Der Verlust eines Kindes in der Schwangerschaft
oder bei der Geburt ist eine ganz besondere
Situation und bringt auch einige besondere
Aspekte in der Trauerbegleitung mit sich.
Der eigene Umgang mit Sterben und Tod
Erfahrungsaustausch bzgl. Begleitungen und eigener
Verlusterfahrungen
Psychosoziale Faktoren bei Fehlgeburt, stiller Geburt, Abbruch
der Schwangerschaft aus medizinischen und sozialen
Gründen sowie Neugeborenentod und welche Unterschiede
sich in der Begleitung ergeben
Erarbeitung „Was ist eine wertvolle Begleitung?“
Bestattungsgesetze und -möglichkeiten
Selbstschutz und Grenzen
Mementos schaffen
Begleitung in der Trauer

Geschwisterbegleitung in der Kinderhospizarbeit

Datum: Freitag, 07.02.2020

Uhrzeit: 14:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem Hospiz- und Palliativbereich, Pädagog*innen, Ehrenamtliche

Methoden: Vortag, Filmbeitrag, Gespräch

Nutzen für den TN: Umfassender Einblick in die Situation von Geschwistern lebensverkürzend erkrankter Kinder und Jugendlicher

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 25€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 28.01.2020

Dozent*in: Melanie van Dijk, Wissenschaftliche Leiterin Akademie Regenbogenland, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin Anika Berlin, Studentin der Sozialen Arbeit, Geschwisterkind

Kursnummer: H10-HT-N-022020

Die Geschwisterbeziehung ist die längste Beziehung unseres
Lebens. Eigentlich.
Geschwister von lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen, erleben sehr früh, dass die Erkrankung ihres Bruders/
ihrer Schwester das Familienleben auf den Kopf stellt.
Welche Risiken aber auch Chancen diese besondere Situation
mit sich bringt, wie Geschwister trauern und wie die Kinderhospizarbeit unterstützen kann, wird anhand von Beispielen
erläutert.

Beratungsansätze in der Hospiz- und Palliativarbeit

Datum: Samstag, 01.02.2020

Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem Hospiz- und Palliativbereich

Methoden: Theoretischer Input, Rollenspiele, Methodenreflektion

Nutzen für den TN: Vertiefung von Beratungsmethoden in der Hospizund Palliativarbeit; Austausch mit Anderen über methodische Möglichkeiten und Grenzen

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 90€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 24.01.2020

Dozent*in: Prof. Dr. Tanja Hoff, Dipl.-Psych., approbierte Psychologische Psychotherapeutin, Professorin an der KatHO NRW, Abt. Köln, nebenberuflich in freier Praxis für Beratung und Psychotherapie www.praxis-hoff.com

Kursnummer: H1-WE-022020

Im Seminar werden verschiedene Beratungsansätze, v.a. aus systemischer und verhaltensorientierter Sicht, mit spezifischer Ausrichtung auf die
Lebenslagen von Klient*innen in der Hospizarbeit
vorgestellt und in Rollenspielen methodisch geübt.
Das Seminar baut auf den vorhandenen Erfahrungen
der Teilnehmenden auf; Grundkenntnisse in kommunikationspsychologischen Grundlagen und
Gesprächsführung werden vorausgesetzt.

Trauer verstehen und begleiten Teil I – VII Grundlagen zum Verständnis von Trauer

Datum: Samstag, 11.01.2020

Uhrzeit: 10:00 -16:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehrenamtliche und Pflegende aus dem Hospiz- und Palliativbereich sowie für alle Interessierte die an der Seite von Trauernden stehen

Methoden: Vortrag, Selbsterfahrung, Gesprächskreise

Nutzen für den TN: Begleitung trauernder Menschen in der Hospizarbeit und im privaten Umfeld

Max. TN-Zahl: 14

TN-Gebühr: 140€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 04.01.2020

Dozent*in: Harriet Kämper, Trauerbegleiterin, Gestalttherapeutin, Autorin

Kursnummer: H9-MT-012020

Trauer ist eine schwere Erfahrung, die den ganzen Menschen
einnehmen und sein Leben verändern kann. Trauernde wünschen
sich - jenseits von Trost - in ihrer Trauer verstanden und angenommen zu werden. Im persönlichen und jeweils eigenen Zeitmaß
finden Trauernde die Zuversicht, einen neuen Weg - ohne den
geliebten Menschen - für sich zu sehen.
Um Trauernde zu begleiten, ist es unterstützend, sich mit Trauer,
auch der eigenen, auseinanderzusetzen, um ein umfassenderes
Wissen und Verständnis von Trauer zu erlangen.

Kreative Ausdrucksweise in Trauerprozessen

Datum: Samstag, 26.09.2020

Uhrzeit: 09:30-17:00 Uhr

Ort: Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen aus dem Hospiz- und Palliativbereich, Trauerbegleiter*innen

Methoden: Vortrag (Powerpoint), Beispiele von tröstenden Erinnerungssymbolen, kreative Einheiten

Nutzen für den TN: Einblicke in und Erfahren von Möglichkeiten der kreativen Ausdrucksweisen in Trauerprozessen, Anregung für die individuelle Arbeit, Vertiefung/Stärkung eigener Ressourcen

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 49€ inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 19.09.2020

Dozent*in: Mirjam Verspuij, Trauerbegleiterin TID, Mitarbeiterin in einem Beerdigungsinstitut, Textildesignerin und Gestalterin, www.mips-it.de

Kursnummer: H8-WE-092020

Vortrag zum Thema „Kreative Ausdrucksweisen in Trauerprozessen“, Ressourcen, Kreativität, Erinnerungssymbole mit
persönlichen Praxisbeispielen. Anschließende Übung und
kreative Arbeitseinheiten.