Hospizarbeit

Geschwister lebensverkürzend erkrankter Kinder auf ihrem Lebensweg begleiten
H4-WE-042021

Inhalte:
Blick auf die Lebenssituation von Geschwistern, deren Schwester bzw. Bruder lebensverkürzend erkrankt und/oder gestorben ist. Wie können Geschwister in der Kinder- und Jugendhospizarbeit gut begleitet werden? Was wünschen sie sich? Welche Themen bewegen sie? Wo und wie möchten sie beteiligt werden? Welche Rolle haben Ehrenamtliche bzw. Hauptamtliche in der Begleitung?

Termin:
Samstag, 24.04.2021 10:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Einbezug eines Geschwisters als Referentin, Vortrag, Einzel- bzw. Gruppenarbeiten, Austausch der Teilnehmer*innen.

Nutzen für den TN: Eigene Reflexion, vielfältige Sicht auf die unterschiedlichen Lebenswege von Geschwistern.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 75 € inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 17.04.2021

Dozent*in: Sandra Schopen, Diplom Sozialpädagogin, Ansprechpartnerin für Geschwister im Deutschen Kinderhospizverein e.V.; https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/ansprechpartnerin-fuer-geschwister/ und Marie Eberhardt, 23 Jahre, Studentin, Schwester von Anna, Jan-Philip und den verstorbenen Geschwistern Franci und Hanna

Kursnummer: H4-WE-042021