Leben

Sexualpädagogik und sexuelle Selbstbestimmung in der Behindertenhilfe
L12-T-052021

Weiterbildungstag zur Hinführung und Orientierung für professionell Tätige

Inhalte:
Der Anspruch, Kinder und (junge) Erwachsene an selbstverantwortliches Handeln heranzuführen, führt automatisch immer wieder zu sexualpädagogischen Fragestellungen. Das Tabu „Sexualität und Behinderung“ beginnt, langsam aber stetig, zu bröckeln. Dies wird auch bedingt durch die öffentliche Debatte um Missbrauchsfälle in sozialen Einrichtungen. Was folgt ist ein erhöhter Anspruch an die Mitarbeitenden, sich sowohl mit Grundlagen der Prävention, als auch der Gestaltung einer sexualitätsfreundlichen Umgebung auseinanderzusetzen. Dieser Weiterbildungstag soll die Teilnehmenden für das Themenfeld der Sexualpädagogik sensibilisieren und eine Orientierung im beruflichen Alltag sicherstellen. Die Weitergabe von fachlichen Standards, die Reflexion der eigenen Haltung, sowie ein praxisnahes Methodentraining sind das Herzstück dieses Weiterbildungstages.

Termin:
Freitag, 07.05.2021 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Professionell Tätige in der Behindertenhilfe

Methoden: Vortrag, Kleingruppenarbeit, Plenums- und Gruppendiskussion

Nutzen für den TN: Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen anzueignen:
- Sexualpädagogisches Grundlagenwissen (sexuelle Entwicklung, Aufklärung, Prävention)
- Fallbeispiele diskutieren und neue Impulse für die gelebte Alltagspraxis bekommen
- Die eigene Person und professionelle Rolle in Bezug auf das Themenfeld „Sexualität und Behinderung“ reflektieren.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 90 € inkl. Verpflegug

Anmeldefrist: 30.04.2021

akademie-regenbogenland-dozent-andreas-nitsche

Dozent*in: Andreas Nitsche, staatlich anerk. Heilerziehungspfleger und Sozialpädagoge, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Hochschule NRW in Münster, www.triskelion-info.de

Kursnummer: L12-T-052021