Hospizarbeit

Stationäre und ambulante Kinderhospizarbeit – Möglichkeiten der Kooperation
H5-T-062021

Inhalte:
Stationäre Kinder- und Jugendhospize und ambulante Kinder- und Jugendhospizdienste verbindet das Anliegen, junge Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und ihre Familien gut zu begleiten. Der Seminartag vermittelt Informationen über die stationäre Kinderhospizarbeit und fragt nach Möglichkeiten guter Zusammenarbeit zwischen stationärer und ambulanter Arbeit zum Wohle der Familien.

Termin:
Donnerstag, 24.06.2021 10:30 - 16:30 Uhr

Ort:
Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Hauptamtliche Fachkräfte aus der ambulanten und stationären Kinderhospizarbeit

Methoden: Moderierter Austausch, Workshop

Nutzen für den TN: Kennenlernen der systemischen Arbeit, systemische Impulse für die eigene Arbeit bekommen, Selbstreflexion, Kreativität in der Trauerbegleitung.

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 80 € (bzw. 50 € für Mitgliedsorganisationen des Deutschen Kinderhospizvereins) inkl. Verpflegung

Anmeldefrist: 28.05.2021

Dozent*in: Peter Wirtz, Leiter der Deutschen Kinderhospizakademie, www.deutsche-kinderhospizakademie.de und Melanie van Dijk, Wissenschaftliche Leiterin Akademie Regenbogenland

Kursnummer: H5-T-062021