Online Infoabend zum Zertifizierungskurs „Liebevoll. Trauer. Begleiten.“

Datum: Mittwoch, 10.11.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:00 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Ehren- und Hauptamtliche im Hospizdienst; Menschen aus pflegerischen, medizinischen oder psychotherapeutischen Bereichen; Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen, Erzieher*innen, Bestatter*innen, Hebammen, Coaches; Seelsorger*innen, alle an Trauerarbeit interessierten Personen. Eine akute eigene Verlustsituation sollte zu Beginn der Qualifizierung mind. 1 Jahr zurückliegen.

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei.

Anmeldefrist: 09.11.2021

Dozent*in: Christine Kempkes, Leitung, Trauerbegleiterin BVT, systemische und familienbiographische Coach, Bestatterin, freie Trauerrednerin

Alle wichtigen Infos und Eckdaten zu o.g. Qualifizierungskurs.

Online Impulsvortrag „Julius Tigerherz“

Datum: Donnerstag, 26.08.2021

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Online und Akademie Regenbogenland, Seminarraum

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Lesung mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie Regenbogenland möglich

Anmeldefrist: 19.08.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-melissa-scholten

Dozent*in: Melissa Scholten, Mutter von Julius, Krankenschwester, Brandmeisterin, Notfallsanitäterin, Bloggerin (www.juliustigerherz.de), eigener Instagram- und YouTube-Kanal

Kursnummer: I6-HT-A-082021

Julius erkrankt im Februar 2018 zum dritten Mal an Krebs. Er ist gerade 7 Jahre alt und ein Kämpfer. Seine Mutter ist ununterbrochen an seiner Seite. Aufgeben ist keine Option und gemeinsam erleben sie eine schwere und dennoch sehr intensive Zeit.
Am 11. Mai 2019 stirbt Julius an seiner Erkrankung. Bereits während der Erkrankung schreibt Melissa Scholten ein öffentliches Tagebuch und auch in der Trauer lässt sie ihre Leser an Ihrem Weg, mit dem Verlust umzugehen, teilhaben.

Online Impulsvortrag „99 Fragen an den Tod“ – im Gespräch mit Rainer Simader

Datum: Mittwoch, 20.10.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Diese Gesprächs-Abend wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt – und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Gesprächsabend inkl. Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste im DHPF kostenfrei - externe Teilnehmer*innen bitten wir um eine Spende in Höhe von 10 €

Anmeldefrist: 19.10.2021

Dozent*in: Rainer Simader, Leiter des Bildungswesens beim Dachverband Hospiz Österreich und langjähriger Physiotherapeut im Umfeld der Palliativversorgung, u.a. im St. Christophers Hospice London. Er ist im Herausgeberteam des LEIDfadens, dem Fachmagazin für Krisen, Leid und Trauer und im Leitungsteam des Universitätslehrganges Palliative Care. Rainer Simader hat gemeinsam mit Prof. Claudia Bausewein das Buch „99 Fragen an den Tod. Leitfaden für ein gutes Lebensende“ geschrieben. www.rainer-simader.com

Kursnummer: O19-HT-A-102021

Jeder Mensch hat Fragen zum Thema Tod und Sterben, mehr noch unheilbar kranke Menschen, aber auch Angehörige, die Sterbende begleiten. Doch viele tun sich unsagbar schwer, über die Themen "Sterben und Tod" zu sprechen - aus Angst, Überforderung, Ohnmacht, Schuldgefühlen oder Einsamkeit. In diesem Impulsvortrag spricht Rainer Simader darüber, was die Beweggründe zu diesem Buchprojekt waren, welche Vorteile es mit sich bringt, sich frühzeitig mit dem Thema "Lebensqualität am Lebensende" zu beschäftigen, warum sich gerade die heutige Gesellschaft mit diesen Themen so schwertut und wie wir es schaffen können, darüber ins Gespräch zu kommen

Online Impulsvortrag „Wenn man tot ist, kommt erstmal der Krankenwagen“ – Spiritualität bei Kindern

Datum: Mittwoch, 15.09.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Aufmerksamer werden für spirituelle Erfahrungen und Kräfte in jedem einzelnen Menschen.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste im DHPF kostenfrei - externe Teilnehmer*innen bitten wir um eine Spende in Höhe von 10 €

Anmeldefrist: 14.09.2021

akademie-regenbogenland-dozent-burkhard-uhling-preuss

Dozent*in: Burkhard Uhling-Preuß, Diplom-Religionspädagoge, Koordinator Ambulante Hospizdienste für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen e.V.

Kursnummer: O20-HT-A-092021

Kinderspiritualität versus Erwachsenenspiritualität!?

- Kinderspiritualität, die ihren Ausgang bei den Kindern nimmt und mit Kindern erschlossen wird

- Entdeckungsreise zu meinen inneren Kraftquellen

- Kultur des Patchworks in der Spiritualität

Online Vortrag „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

Datum: Donnerstag, 03.03.2022

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen am Lebensende sowie Wissen um die Möglichkeiten einer Patientenverfügung. Entlastung der Familienangehörigen, Freunde und Partner bei Vorhandensein der Patientenverfügung.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: 29 €

Anmeldefrist: 02.03.2022

Dozent*in: Heike Kruse-Chittka, Fachwirtin für Gesundheits- und Sozialwesen, Koordinatorin, Palliative-Care-Fachschwester, Freiberufliche Beraterin. www.Runde-Ecken.de

Kursnummer: O3-HT-A-032022

Informationen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Online Impulsvortrag „Die Kraft, die aus dem Sinn kommt“

Datum: Mittwoch, 06.10.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Diese Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt – und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit per Kamera Fragen zu stellen – Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 05.10.2021

Dozent*in: Manfred Hillmann, Dipl.-Sozialpädagoge, Logotherapeut, Autor

Kursnummer: O17-HT-A-082021

Es wird die sinnorientierte Psychologie nach Viktor E. Frankl vorgestellt. Sie erfahren etwas über die Person Frankls, über Grundannahmen der Logotherapie und über die Bedeutung der Sinnorientierung und können für sich die Bedeutung für die eigene Arbeit mit Menschen erspüren.

Online Impulsvortrag „Spirituelle Gespräche am Lebensende“

Datum: Mittwoch, 18.08.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Diese Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt – und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste im DHPF kostenfrei - externe Teilnehmer*innen bitten wir um eine Spende in Höhe von 10 €

Anmeldefrist: 15.08.2021

Dozent*in: Dr. Michaela Glöckler, Studium der Medizin in Tübingen und Marburg, Kinderärztin am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke und der Universitätskinderklinik in Bochum. Bis 2016 Leitung der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft, in Dornach/Schweiz.

Kursnummer: O16-HT-A-082021

Dass wir Menschen uns zwischen Geburt und Tod entwickeln und Jahr für Jahr neue Erfahrungen machen, weiß jeder von uns. Der Tod als Ende des Lebens ist jedoch ein Ereignis, wo wir immer wieder neu darum ringen, es zu begreifen, angemessen zu begleiten und es wo immer möglich auch so vorzubereiten, dass es für die Beteiligten stimmig ist.

Die Referentin wird aus ihrer Erfahrung als Anthroposophische Ärztin berichten und freut sich auf die Aussprache mit den Teilnehmer*innen.

Online Impulsvortrag „Quer durch den Schmerz zurück ins Leben “

Datum: Mittwoch, 16.06.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Diese Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt – und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Neue Impulse für Trauerarbeit & Erfahrungsaustausch.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 15.06.2021

Dozent*in: Anja Plechinger, Gründerin von trostkunst.de

Kursnummer: O15-HAT-A-062021

In meinem Vortrag über meinen persönlichen Trauerweg möchte ich vor allem Mut machen zu einer bewussten und natürlichen Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer.

Online Kurs „Online Besprechungen lebendig und abwechslungsreich gestalten: Wie geht das?“

Startdatum: Freitag, 23.04.2021

Enddatum: Freitag, 07.05.2021

Uhrzeit: 09:00 - ca. 11:00 Uhr

Ort: Dieser Kurs wird online angeboten.

Zielgruppe: Koordinator*innen, Teamleitungen und andere Berufsgruppen

Methoden: Interaktiver Online Kurs mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN:

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 159 €

Anmeldefrist: 16.04.2021

Dozent*in: Eva-Maria Reichl, Studium der Erwachsenenbildung und Arbeits- und Organisationspsychologie, Systemischer Coach, wingwave®-Coach, Fortbildung in Akzeptanz- und Commitment-Therapie

Kursnummer: O12-HT-V-042021


- Planung - wie der Auftakt gelingt

- Medienwahl - die Mischung macht’s

- Relevanz - weniger ist mehr

- Interaktivität - Konzentration durch Beteiligung

- soziale Präsenz - Verbindung schaffen

- Gestaltung - Visualisierung gekonnt einsetzen

- Moderation - die Dynamik des virtuellen Raums

Online Impulsvortrag „Frühzeitige Integration von Palliativmedizin – Ein Beitrag zu mehr Lebensqualität“

Datum: Mittwoch, 28.04.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Diese Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt – und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 27.04.2021

Dozent*in: Dr. med. Martin Neukirchen, Leitender Arzt Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Universitätsklinikum Düsseldorf

Kursnummer: O11-HT-A-042021

Palliativmedizin sollte frühzeitig im Rahmen einer lebenslimitierenden Erkrankung mit in die Umsorgung eines Patienten und seiner Angehörigen einbezogen werden. Dr. Martin Neukirchen leitet seit 6 Jahren das Interdisziplinäre Zentrum für Palliativmedizin an der Düsseldorfer Uniklinik und lässt in seinem Vortrag auch Patienten zu Wort kommen, die von den guten Erfahrung einer frühzeitigen Integration von Palliativmedizin berichten.

Online Impulsvortrag „Somewhere over the rainbow – Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Palliativen- und Hospiz- Begleitung“

Datum: Mittwoch, 17.03.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Diese Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt – und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gespräch nach der Lesung möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Wissen zu den besonderen Bedarfen von LSBTI* in der Palliativ- und Hospiz-Begleitung.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 16.03.2021

Dozent*in: Dr. Inka Wilhelm, Fachstelle ALTERN UNTERM REGENBOGEN der Stadt Düsseldorf

Kursnummer: O10-HT-A-022021

Auch lesbische, schwule, bitrans* und inter* Personen (LSBTI*) werden palliativ und im Hospiz begleitet. Nicht immer werden sie als LSBTI* wahrgenommen, nicht immer möchten sie als Teil dieser Gruppe sichtbar sein. Wir werden besprechen, warum manche LSBTI* sich nicht outen (wollen/können), ob sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität überhaupt eine Rolle in der palliativen Arbeit spielen und wenn ja, was die besonderen Bedarfe dieser Gruppe sind.

Online Yogakurs „Kraft & Ruhe“

Startdatum: Montag, 08.03.2021

Enddatum: Montag, 12.04.2021

Uhrzeit: 20:00 bis 21:00 Uhr

Ort: Dieser Yoga-Kurs wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierte

Methoden: Vinyasa Flow Yoga, Yin Yoga, Pranayama & Meditation.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 60€

Anmeldefrist: 07.03.2021

Dozent*in: Kristina Kraft, mit Ihrer Arbeit als Yogalehrerin und Coach befähigt Sie andere und gibt Impulse, um in die eigene KRAFT zu finden, MUT zu haben, LOSZUGEHEN, um so ein persönliches Leben zu leben. Qualifikation zertf. Yogalehrerin (500+STD) & Coach (QRC, DVNLP) // www.kristinakraft.de

Kursnummer: O9-HT-A-012021

In dieser 60-minütigen Vinyasa Flow Yogastunde wird wieder die Verbindung zum eigenen Körper hergestellt. Durch das Wechselspiel von Kraft & Ruhe kann der Körper aufgestaute Energien in Bewegung bringen und gleichzeitig durch restorative Haltungen zur Ruhe kommen und regenerieren. Die Stunde wird durch Pranayama & Meditation abgerundet.

Für alle LEVEL geeignet.

Online Yogakurs „Kraft & Ruhe“

Startdatum: Montag, 25.01.2021

Enddatum: Montag, 22.02.2021

Uhrzeit: 20:00 bis 21:00 Uhr

Ort: Dieser Yoga-Kurs wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierte

Methoden: Vinyasa Flow Yoga, Yin Yoga, Pranayama & Meditation.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 60€

Anmeldefrist: 24.01.2021

Dozent*in: Kristina Kraft, mit Ihrer Arbeit als Yogalehrerin und Coach befähigt Sie andere und gibt Impulse, um in die eigene KRAFT zu finden, MUT zu haben, LOSZUGEHEN, um so ein persönliches Leben zu leben. Qualifikation zertf. Yogalehrerin (500+STD) & Coach (QRC, DVNLP) // www.kristinakraft.de

Kursnummer: O8-HT-A-012021

In dieser 60-minütigen Vinyasa Flow Yogastunde wird wieder die Verbindung zum eigenen Körper hergestellt. Durch das Wechselspiel von Kraft & Ruhe kann der Körper aufgestaute Energien in Bewegung bringen und gleichzeitig durch restorative Haltungen zur Ruhe kommen und regenerieren. Die Stunde wird durch Pranayama & Meditation abgerundet.

Für alle LEVEL geeignet.

Online Lesung „Mit der Trauer leben lernen“

Datum: Mittwoch, 17.02.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca.19:00 Uhr

Ort: Diese Lesung wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Lesung mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gespräch nach der Lesung möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 16.02.2021

Dozent*in: Christine Kempkes, Bestatterin, zertifizierte Coach und Trauerbegleiterin (BVT). Sie engagiert sich ehrenamtlich beim Ambulanten Hospiz Oberhausen.

Kursnummer: O7-HT-A-022021

Christine Kempkes liest aus ihrem frisch im Junfermann Verlag erschienenen Buch „Mit der Trauer leben lernen. Impulse für eine neue innere Balance.“. Der Ratgeber bietet kurze, empathische Impulse für den Alltag, die behutsam dabei helfen, das Leben nach dem Verlust eines geliebten Menschen wieder aktiv zu gestalten und neue Perspektiven zu entwickeln. Nicht nur der Trauerprozess an sich wird thematisiert, sondern auch die alltäglichen „Handgriffe“, die sich plötzlich so unendlich schwer anfühlen.

Online Impulsvortrag mit Sprechstunde „Erste Hilfe Rhetorik“

Datum: Mittwoch, 24.02.2021

Uhrzeit: 11:00 - 12:00 Uhr

Ort: Diese Informations-Sprechstunde wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online-Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Kamera/Mikrofon Fragen zu stellen. Der Dozent gibt eine Einführung zum Thema Rhetorik und steht danach allen Teilnehmer*innen für Fragen zur Verfügung.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Direkte Hilfestellung und konkrete Tipps zum Thema Rhetorik zur sofortigen Anwendung in Alltagssituationen.

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich.

Anmeldefrist: 17.02.2021

akademie-regenbogenland-dozent-markus-kiefer

Dozent*in: Prof. Dr. phil. Markus Kiefer, Professor für Allg. BWL, Schwerpunkt Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation, FOM – Hochschule, www.markus-kiefer.eu

Kursnummer: O6-HT-022021

Prof. Markus Kiefer wird einen Einführungs-Impuls zu den Grundlagen guter Rhetorik halten (ca. 20 Minuten) und steht Ihnen anschließend für Fragen zur Verfügung. Er wird bei konkreten Bedarfen erste Verbesserungs- und Praxis-Tipps geben.

Dieses Online-Angebot ist ein Vorgeschmack auf das Präsenzseminar „Grundlagen einer überzeigenden persönlichen Kommunikation“, welches wir aufgrund der Pandemie vom 24. Februar auf den 01. Dezember verschieben mussten.

Grundlagen der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Datum: Dienstag, 05.10.2021

Uhrzeit: 11:00 - 13:00 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen aus der Hospiz- und Palliativbewegung

Methoden: Online Seminar mit Präsentation und Diskussion.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: (Tieferes) Verständnis der Inhalte und Strukturen der Kinder- und Jugendhospizarbeit in Deutschland. Diskussion und Austausch geben Impulse für die eigene Arbeit.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 19 €

Anmeldefrist: 04.10.2021

akademie-regenbogenland-dozent-martin-gierse

Dozent*in: Martin Gierse, Geschäftsführer Deutscher Kinderhospizverein e.V. Olpe, www.deutscher-kinderhospizverein.de

Kursnummer: H7-T-092021

Vorstellung der Inhalte und Strukturen der Kinder- und Jugendhospizarbeit.

Welche grundlegenden Haltungen prägen die Arbeit? Welche Aufgaben, Rollen und gibt es im Haupt- und Ehrenamt? Welche Herausforderungen stellt die Zukunft?

Online Impulsabend „Bestatten, Eric Wrede!“

Datum: Donnerstag, 29.04.2021

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Dieser Impulsabend wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Interaktive Online Lesung/Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen/ ins Gespräch zu kommen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 35

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie Regenbogenland möglich

Anmeldefrist: 28.04.2021

akademie-regenbogenland-dozent-eric-wrede

Dozent*in: Eric Wrede, Bestatter, www.lebensnah-bestattungen.de

Kursnummer: I3-HT-A-042021

Der Tod ist das einzige im Leben, was wirklich sicher ist und doch verbannen wir den Gedanken daran. Warum ist das Ganze so ein gesellschaftliches Tabuthema? Eric Wrede möchte es schaffen, dass über Tod, Abschied und vor allem eigene Vorstellungen zum Ende des Lebens entspannter und offener gesprochen wird. Eric Wrede ist Bestatter und alternativer Trauerbegleiter - und hat in diesem Job seine Erfüllung gefunden. Er möchte Dinge anders machen: mit individuellen Trauerfeiern, intensiven Gesprächen und einer zeitgemäßen Trauerbegleitung. Mit seinem Buch „The End - Das Buch vom Tod“ und dem Podcast „The End“ schafft er es, dass sich auch noch nicht Betroffene mit Tod und Trauer auseinandersetzen.

Online Impulsabend „Männer trauern anders“

Datum: Donnerstag, 25.03.2021

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Dieser Impulsabend wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Lesung mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen - Gespräch nach der Lesung möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 35

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie Regenbogenland möglich

Anmeldefrist: 24.03.2021

Dozent*in: Thomas Achenbach, Trauerbegleiter/Blogger/ Buchautor, Mitglied im Bundesverband Trauer-begleitung, www.thomasachenbach.de

Kursnummer: I2-HT-A-032021

„Frauen weinen und Männer fressen alles in sich rein“ - ganz so drastisch wie dieses Klischee sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen zwar nicht, dennoch unterscheidet sich die Herangehensweise von Männern, mit ihrer Trauer umzugehen und den Schmerz zu bewältigen, deutlich von der Weiblichen. Aber wenn es nicht das Gespräch mit der besten Freundin ist - was tut trauernden Männern dann gut? Wie können Angehörige, Freunde oder Kolleginnen einen Mann in seiner Trauer unterstützen? Was könnte helfen und guttun?

Online Impulsabend „Plötzlich und unerwartet“ – Schocktrauer und erste Hilfe für die Seele

Datum: Donnerstag, 25.02.2021

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Dieser Impulsabend wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Impulsabend mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei – Spende für die Arbeit der Notfallseelsorge möglich

Anmeldefrist: 24.02.2021

akademie-regenbogenland-dozent-olaf-schaper

Dozent*in: Olaf Schaper, Feuerwehr- und Notfallseelsorger

Kursnummer: I1-HT-A-022021

Einblick in die Arbeit der Notfallseelsorge Düsseldorf. Olaf Schaper berichtet aus seiner langjährigen Erfahrung und darüber, wie er Menschen in unerwartet schweren Situationen gut und hilfreich zur Seite stehen kann.

Online Seminar „Kinderspiritualität – staunend die Welt entdecken“

Datum: Montag, 21.06.2021

Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Onlineseminar mit Impulsen und gemeinsamen Erfahrungsaustausch.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Aufmerksamer werden für spirituelle Erfahrungen und Kräfte in jedem einzelnen Menschen.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 45 €

Anmeldefrist: 20.06.2021

akademie-regenbogenland-dozent-burkhard-uhling-preuss

Dozent*in: Burkhard Uhling-Preuß, Diplom-Religionspädagoge, Koordinator Ambulante Hospizdienste für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen e.V.

Kursnummer: S2-HT-N-062021

Kinderspiritualität versus Erwachsenenspiritualität!?

- Kinderspiritualität, die ihren Ausgang bei den Kindern nimmt und mit Kindern erschlossen wird

- Entdeckungsreise zu meinen inneren Kraftquellen

- Kultur des Patchworks in der Spiritualität

Online Seminar „Die Kraft des Tröstens“

Datum: Mittwoch, 16.06.2021

Uhrzeit: 08:30 -12:30 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Eltern, Betreuer*innen, Therapeut*innen, Pädagog*innen, Erzieher*innen

Methoden: Interaktives Online Seminar mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen. Vortrag, Fallbeispiele und Gruppenarbeit.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Kinder in ihrem Grundbedürfnis nach Trost begleiten. Kinder noch besser verstehen, um sie mit entwicklungspsychologischem Wissen im Alltag trösten zu können. Eigene Wahrnehmung schärfen und die Gefühle der Kinder durch eine neue Brille betrachten.

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: 39 €

Anmeldefrist: 15.06.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-gundula-goebel

Dozent*in: Gundula Göbel, Kinder und Jugendlichen Psychotherapeutin, Autorin

Kursnummer: L17-T-062021

Trost verbindet nicht nur Kinder und Eltern, sondern auch Kinder mit der Welt, in der sie leben. Wenn sie Leid miterleben, möchten sie es lindern. Im Trösten-wollen entfaltet sich ihr erstes soziales Engagement. Trost wirkt ein Leben lang.
Aber die emotionale Verantwortung kann auch schwer wiegen. Kinder fühlen sich vielleicht für den traurigen Elternteil nach der Trennung/dem Tod eines nahestehenden Angehörigen oder für andere Kinder verantwortlich. Kinder erleben Erwachsene die statt „Trösten“ hilflos, schweigend oder abweisend sind. All dies bringt Kinder in eine Unsicherheit und oftmals reagieren Kinder mit Rückzug oder Wut und sie fühlen sich einsam. Kinder brauchen jedoch Trost und Schutz von Erwachsenen mit hilfreichen Bewältigungsstrategien.

Ein kleiner Koffer voller Ideen, Kenntnisse und Erfahrungen wird jeder Teilnehmer/Teilnehmerin für sich mitnehmen. Dieses Seminar wird Theorie vermitteln und diese mit Praxisorientierung und Handlungswerkzeug ausstatten.



Inhalte:

• Was bedeutet Trost?

• Entwicklungspsychologische Faktoren von Trost

• Vorstellung der Trosttankstelle

• Gefühle von Kindern erkennen und angemessen reagieren

• Kinder angemessen trösten und begleiten: Aber wie?

• Bindungsstabilität in schwierigen Lebenslagen und Trost als Bindungsbaustein

Online Seminar „Empathische Gesprächsführung – Gewaltfreie Kommunikation“

Datum: Dienstag, 15.06.2021

Uhrzeit: 10:00 -16:00 Uhr

Ort: Dieses interaktive Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Menschen mit besonderen Herausforderungen in der Gesprächsführung, z.B. in der Patienten- und Angehörigenbetreuung oder Seelsorge, Coaching

Methoden: Interaktives Online Seminar, Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung in Kleingruppen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein Internetfähiges-Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Handwerkszeug für das Führen schwieriger Gespräche.

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 140 €

Anmeldefrist: 14.06.2021

akademie-regenbogenland-dozent-arnd-schaff

Dozent*in: Prof. Dr. Arnd Schaff, Professor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Change-Management und Betriebliches Gesundheitsmanagement, Praxis für Psychotherapie und Coaching, www.praxis-kunterbunt-essen.de

Kursnummer: L16-T-062021

Manche Berufsgruppen und auch ehrenamtlich Tätige erleben besondere Herausforderungen im Kontakt mit Klienten, Kollegen oder Angehörigen. In dem Tagesworkshop geht es darum, die Grundlagen der empathischen Kommunikation im Sinne der humanistischen Psychotherapie und Elemente der Gewaltfreien Kommunikation theoretisch, aber vor allem auch in der praktischen Anwendung zu erlernen oder zu vertiefen.

Online Seminar „Kindliche Sexualität – Merkmale, Erscheinungsformen und Hilfestellungen für den pädagogischen Alltag“

Datum: Freitag, 05.11.2021

Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Pädagogische und pflegerische Fachkräfte in den unterschiedlichen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Methoden: Onlineseminar mit Impulsvortrag, Diskussion und Kleingruppenarbeit.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Entwicklung und Stärkung des eigenen Berufsprofils zum Thema und damit Sicherheit im Umgang mit den anvertrauten Kindern und Jugendlichen.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 80 €

Anmeldefrist: 04.11.2021

Dozent*in: Stephanie Korell, Präventionsmanagerin „Gewalt gegen Kinder“ (I:P:Bm) und Autorin der DRK Methodentasche „100% ICH“ (https://praevention.drk-nordrhein.de/100-ich/)

Kursnummer: L13-T-062021

• Entwicklungsschritte und Hintergründe der kindlichen Sexualität

• Risiko- und Schutzfaktoren für die Entwicklung einer positiven Körperwahrnehmung

• Umgang mit nicht alters- oder reifeentsprechendem Verhalten

• Entwicklung und Merkmale einer professionellen Haltung und Umsetzung in der eigenen Einrichtung

• Entwicklungsschritte und Hintergründe der kindlichen Sexualität

• Risiko- und Schutzfaktoren für die Entwicklung einer positiven Körperwahrnehmung

• Umgang mit nicht alters- oder reifeentsprechendem Verhalten

• Entwicklung und Merkmale einer professionellen Haltung und Umsetzung in der eigenen Einrichtung

Online Seminar „Sexualpädagogik und sexuelle Selbstbestimmung in der Behindertenhilfe“

Datum: Freitag, 07.05.2021

Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr

Ort: Dieses interaktive Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Professionell Tätige in der Behindertenhilfe

Methoden: Interaktives Online-Seminar mit der Möglichkeit im Chat oder per Kamera/Mikrofon zu kommunizieren.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein Internetfähiges-Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen anzueignen:
- Sexualpädagogisches Grundlagenwissen (sexuelle Entwicklung, Aufklärung, Prävention)
- Fallbeispiele diskutieren und neue Impulse für die gelebte Alltagspraxis bekommen
- Die eigene Person und professionelle Rolle in Bezug auf das Themenfeld „Sexualität und Behinderung“ reflektieren.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 90 €

Anmeldefrist: 06.05.2021

akademie-regenbogenland-dozent-andreas-nitsche

Dozent*in: Andreas Nitsche, staatlich anerk. Heilerziehungspfleger und Sozialpädagoge, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Hochschule NRW in Münster, www.trinnovation.de

Kursnummer: L12-T-052021

Der Anspruch, Kinder und (junge) Erwachsene an selbstverantwortliches Handeln heranzuführen, führt automatisch immer wieder zu sexualpädagogischen Fragestellungen. Das Tabu „Sexualität und Behinderung“ beginnt, langsam aber stetig, zu bröckeln. Dies wird auch bedingt durch die öffentliche Debatte um Missbrauchsfälle in sozialen Einrichtungen. Was folgt ist ein erhöhter Anspruch an die Mitarbeitenden, sich sowohl mit Grundlagen der Prävention, als auch der Gestaltung einer sexualitätsfreundlichen Umgebung auseinanderzusetzen. Dieser Weiterbildungstag soll die Teilnehmenden für das Themenfeld der Sexualpädagogik sensibilisieren und eine Orientierung im beruflichen Alltag sicherstellen. Die Weitergabe von fachlichen Standards, die Reflexion der eigenen Haltung, sowie ein praxisnahes Methodentraining sind das Herzstück dieses Weiterbildungstages.

Online Impulsvortrag „Wie kann das nur gutgehen…? Junge Menschen mit Behinderung entdecken ihre Sexualität!“

Datum: Donnerstag, 06.05.2021

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: Dieses interaktive Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Eltern und Angehörige

Methoden: Interaktives Online-Seminar mit der Möglichkeit im Chat oder per Kamera/Mikrofon zu kommunizieren.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein Internetfähiges-Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Sie haben die Möglichkeit:
- einen Überblick sexualpädagogischer Themenvielfalt aus Forschung und Praxis der Eingliederungshilfe zu erhalten
- „sekundäre Behinderungen“ zu erkennen und damit umzugehen
- Alltagsbeispiele zu diskutieren und neue Impulse für sich mit nach Hause zu nehmen

Max. TN-Zahl: 35

TN-Gebühr: 25 €

Anmeldefrist: 05.05.2021

akademie-regenbogenland-dozent-andreas-nitsche

Dozent*in: Andreas Nitsche, staatlich anerk. Heilerziehungspfleger und Sozialpädagoge, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Hochschule NRW in Münster, www.trinnovation.de

Kursnummer: L11-HT-A-052021

Eltern von (jungen) Menschen mit Behinderungen finden sich bei sexualpädagogischen Themen häufig in einem unsicheren Spannungsfeld wieder. Sie sind die wichtigsten Unterstützungs- und Bezugspersonen, und dies oft ein Leben lang. Geht es allerdings um sexualpädagogische Fragestellungen, wie zum Beispiel das Bedürfnis nach selbstbestimmten Erfahrungsräumen, birgt diese Nähe ein hohes Konfliktpotenzial. Schnell besteht die Gefahr der „sekundären Behinderung“ durch die Eltern und des Umfeldes (zum Beispiel hohes Schutzbedürfnis). Andererseits haben Eltern von jungen Menschen mit Behinderungen auch den hohen Bedarf an Präventionsmaßnahmen, zum Beispiel durch entwicklungsgerechte Aufklärung erkannt, und diesen Anspruch an die Fachkräfte der Eingliederungshilfe gestellt. Entwicklungsgerechte sexuelle Bildung kann dazu beitragen, die Situation zu entschärfen. Doch was ist hier die Rolle der Eltern? Dieser Themenabend bietet Raum für einen fachlichen Impuls, sowie moderierten Austausch und Diskussion mit gleichfalls Betroffenen.

Online Seminar „Stimme – Balsam für die Seele“

Datum: Dienstag, 04.05.2021

Uhrzeit: 10:00 - 14:00 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Interaktives Online Seminar.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.
Mindmap, Austausch, anschaulich machen der Kommunikationswege, Neurologische Erkenntnisse als Grundlage, praktische Umsetzung, aktives Sprech- und Texttraining

Nutzen für den TN: Selbstsicherheit, Innere Anker, klares Rollenbild, Selbstmanagement, sicheres Auftreten in schweren Situationen

Max. TN-Zahl: 8

TN-Gebühr: 120 €

Anmeldefrist: 03.05.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-maria-beck

Dozent*in: Maria Beck, Dipl. Stimmtrainerin, Beraterin, Coach und Speakerin zu Themen rund um Sprechkompetenz in beruflichen und privaten Settings. Soziale Kompetenz. Resilient durch Stimme, www.mb-performanceberatung.de

Kursnummer: L10-T-052021

- Glaubwürdigkeit, Basis gelingender Kommunikation.

- Die Stimme, unser wirkmächtiges Instrument.

- Selbstbewusstheit entfalten und stärken.

- Umgang mit der individuellen Wirklichkeit jedes Menschen.

- Unsere Empathie und die Stärke der Zuwendung.

- Körperliche Ruhe und mentale Kraft

- Individuelle & situative Sprechkompetenz

Online Seminar „Humor als positives Kommunikationsmittel“

Datum: Dienstag, 27.04.2021

Uhrzeit: 10:00 - 13:15 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag, Diskussion und Reflexion mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Positive Körpersprache, Wertschätzung und positive Kommunikation, Steigerung der Motivation, Kreativität, Gesundheit und des Teamgeistes, humorvolle und dadurch gesunde Haltung/Präsenz im herausfordernden Berufsalltag finden.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 49 €

Anmeldefrist: 26.04.2021

akademie-regenbogenland-dozent-andreas-bentrup

Dozent*in: Andreas Bentrup, arbeitet seit 20 Jahren als Clown in Kinderkliniken, Seniorenzentren und Hospizen. Er ist Schauspieler, Theaterpädagoge (BuT) und Humortrainer der Stiftung „Humor Hilft Heilen“ von Dr. Eckart von Hirschhausen.

Kursnummer: O13-HT-V-042021

Für eine gelungene Kommunikation mit Gästen, Bewohner*innen, Patienten und Zugehörigen hilft uns eine bedingungslose positive Wertschätzung des Gegenübers mit seinen Schwierigkeiten und Eigenheiten. Dafür brauchen wir einerseits Werkzeuge wie Empathie und andere Kommunikationstechniken, vor allem bedarf es aber der Kongruenz unserer Haltung. Unsere individuelle Humorfähigkeit hilft uns mitzufühlen, anstatt zu leiden und unterstützt zugleich unsere positive Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit.

Online Letzte-Hilfe-Kurs

Datum: Dienstag, 20.04.2021

Uhrzeit: 17:00 - 21:00 Uhr

Ort: Dieser Kurs wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Interaktiver Online Kurs mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Es wird vermittelt, was Menschen für die ihnen Nahestehenden in der letzten Lebensphase tun können.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: Das Angebot ist kostenfrei - Spende an die ökumenische Hospizgruppe vor Ort möglich

Anmeldefrist: 19.04.2021

Dozent*in: Lars Gundtoft, Hospizkoordinator und Elisabeth Siemer, Hospizkoordinatorin Ökumenische Hospizgruppe Gerresheim e.V., www.hospiz-gerresheim.de

Kursnummer: L8-HT-A-042021

Der Kurs besteht aus vier Unterrichtseinheiten:

1. Die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens

2. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

3. Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und Möglichkeiten der Linderung

4. Abschied nehmen

Online Seminar „Humor in der Pflege“

Datum: Dienstag, 29.06.2021

Uhrzeit: 14:00 - 17:30 Uhr

Ort: Dieses interaktive Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Fachkräfte aus Pflege und Betreuung

Methoden: Interaktives Online Seminar mit Partner- und Gruppenübungen, Vortrag („Lehrgespräch“), Austausch, Diskussion und Reflexion.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Positive Körpersprache, Wertschätzung und positive Kommunikation, Steigerung der Motivation, Kreativität, Gesundheit und des Teamgeistes, durch Humor eine Gelassenheit und eine gesunde Haltung/Präsenz im herausfordernden Berufsalltag finden.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 59 €

Anmeldefrist: 28.06.2021

akademie-regenbogenland-dozent-andras-bentrup

Dozent*in: Andreas Bentrup, arbeitet seit 20 Jahren als Clown in Kinderkliniken, Seniorenzentren und Hospizen. Er ist Schauspieler, Theaterpädagoge (BuT) und Humortrainer der Stiftung „Humor Hilft Heilen“ von Dr. Eckart von Hirschhausen.

Kursnummer: P9-T-062021

Kann man Humor und Achtsamkeit lernen? Die Antwort ist: Ja!

Die Aktion HUMOR HILFT HEILEN hat sich zum Ziel gesetzt, die heilsame Stimmung in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu fördern. Deshalb bietet die Stiftung Humor-Workshops für Klinikpersonal und Personal von Pflegeeinrichtungen an – mit Themenschwerpunkten, die in der klassischen Ausbildung oft zu kurz kommen: Wertschätzende Kommunikation, Empathie, Perspektivwechsel. Humor kann helfen, sich besser zu verstehen, kann Druck mindern, die Kommunikation untereinander verbessern und auch helfen, mit Trauer und Leid besser umzugehen. Schon kleine Veränderungen können großen Effekt erzielen.

Online Vortrag „Chronische Wunden bei pädiatrischen Palliativpatienten“

Datum: Mittwoch, 21.04.2021

Uhrzeit: 09:00 - 11:00 Uhr

Ort: Dieser Vortrag online angeboten.

Zielgruppe: Pflegende, Ärzt*innen

Methoden: Interaktiver Online-Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Kamera/Mikrofon zu kommunizieren.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein Internetfähiges-Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Wundversorgung, Umgang mit der Erkrankung, Abbau der eigenen Berührungsängste.

Max. TN-Zahl: 20

TN-Gebühr: Dieses Angebot ist kostenfrei-

Anmeldefrist: 20.04.2021

Dozent*in: Rebekka Drägerdt, Kinderkrankenschwester, Neurodermitis,-Anaphylaxietrainerin im Epidermolysis bullosa-Zentrum des Kinder- und Jugendkrankenhauses Hannover, Outreach Nurse

Kursnummer: P5-HT-V-042021

Versorgung von Patient*innen mit Epidermolysis bullosa Das bezeichnende Merkmal der unheilbaren Erkrankung ist, dass die Hautschichten sehr leicht Blasen bilden, die mit Blut oder einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Die Blasen entstehen z. B. durch Druck, Reibung oder in Stress-Situationen. Ursache sind angeborene Schäden an eiweißbildenden Genen. Die Dozentin berät und begleitet seit Jahren Patient*innen im Epidermolysis bullosa Zentrum in Hannover.

Online Impulsvortrag „Geschwister lebensverkürzend erkrankter Kinder auf ihrem Lebensweg begleiten“

Datum: Mittwoch, 26.05.2021

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: Dieser Impulsvortrag findet online statt.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Interaktiver Online Impulsvortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Eigene Reflexion, vielfältige Sicht auf die unterschiedlichen Lebenswege von Geschwistern.

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: 15 €

Anmeldefrist: 25.05.2021

Dozent*in: Sandra Schopen, Diplom Sozialpädagogin, Ansprechpartnerin für Geschwister im Deutschen Kinderhospizverein e.V.; https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/ansprechpartnerin-fuer-geschwister/ und Marie Eberhardt, 23 Jahre, Studentin, Schwester von Anna, Jan-Philip und den verstorbenen Geschwistern Franci und Hanna

Kursnummer: H4-WE-042021

Blick auf die Lebenssituation von Geschwistern, deren Schwester bzw. Bruder lebensverkürzend erkrankt und/oder gestorben ist. Wie können Geschwister in der Kinder- und Jugendhospizarbeit gut begleitet werden? Was wünschen sie sich? Welche Themen bewegen sie? Wo und wie möchten sie beteiligt werden? Welche Rolle haben Ehrenamtliche bzw. Hauptamtliche in der Begleitung?

Online Seminar„Und wenn sie DOCH gestorben sind…?!“

Datum: Mittwoch, 09.06.2021

Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr

Ort: Dieses Seminar wird online angeboten.

Zielgruppe: Trauerbegleiter, Hospizhelfer, Pflegekräfte, Pädagogen, Interessierte

Methoden: Interaktives Online Seminar mit der Möglichkeit im Chat oder per Kamera/Mikrofon zu kommunizieren, Präsentation, Übungen, Kleingruppenarbeit.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Grundlegende Hintergrundinformationen helfen dabei, die Thematik verständlich und bildhaft (neu) zu betrachten; Einblicke in eine jahrelange Praxis mit Sterbenden und Trauernden, märchenhafte Beispiele zur Adaption verschiedener Verhaltensweisen und Möglichkeiten des Umgangs in der (Familien-) Trauerarbeit.

Max. TN-Zahl: 35

TN-Gebühr: 85 €

Anmeldefrist: 08.06.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-alexandra-eyrich

Dozent*in: Alexandra Eyrich, Familientrauerbegleiterin, www.zwischen-gezeiten.de, www.vielfalt-deluxe.de

Kursnummer: H3-T-032021

Märchen erzählen von Veränderung und Verwandlung. Das sind Prozesse, die unweigerlich zu Leben und Tod, zu Sterben und Trauer gehören und nicht von ihnen getrennt werden können. Insofern bieten Märchen die Möglichkeiten, sich diesen Themen auf einer inneren Ebene zu widmen und fassen das Unaussprechliche, den Schrecken und Schmerz in Bilder und zeigen Lösungswege auf. Der Sprung in den Brunnen, das Dunkel im Bauch des Wolfes, die Dornenhecke... sind Bilder für Sterben, Tod und Trauer.

Während des Seminars in der Zoom-Online-Variante können die Teilnehmenden neue Sichtweisen und Perspektiven überwiegend anhand der Grimm´schen Schatzkiste kennenlernen.

Online Seminar „Trauerbegleitung von Familien beim Frühtod eines Kindes“

Datum: Mittwoch, 24.11.2021

Uhrzeit: 10:00 - ca. 18:00 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Sterbe- und Trauerbegleiter*innen, Hebammen und Doulas, Seelsorger*innen, Pflegende, Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen

Methoden: Online Seminar mit Vortragsimpulsen und der Möglichkeit per Mikrofon/Kamera in Kleingruppen zu interagieren und zu diskutieren.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Neue Erkenntnisse, praxisnahe Beispiele und Erweiterung des eigenen Handwerkskoffers.

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: 79 €

Anmeldefrist: 17.11.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-birgit-rutz

Dozent*in: Birgit Rutz, Sterbe- und Familientrauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Traumafachberaterin, Gründerin von Hope’s Angel, www.hopesangel.com

Kursnummer: O5-T-112021

Der Verlust eines Kindes in der Schwangerschaft oder bei der Geburt ist eine ganz besondere Situation und bringt auch einige besondere Aspekte in der Begleitung mit sich.

Folgende Themen werden im Seminar angesprochen:

- Der eigene Umgang mit Sterben und Tod

- Erfahrungsaustausch bzgl. Begleitungen und eigener Verlusterfahrungen

- Psychosoziale Faktoren bei Fehlgeburt, Totgeburt, Abbruch der Schwangerschaft aus medizinischen und sozialen Gründen sowie Neugeborenentod und welche Unterschiede sich in der Begleitung ergeben

- Erarbeitung „Was ist eine wertvolle Begleitung?“

- Bestattungsgesetze und -möglichkeiten

- Selbstschutz und Grenzen

- Mementos schaffen

- Begleitung in der Trauer

Online Kurs „Resilienz – Lebensunternehmer*innen mit Herz und Verstand“

Startdatum: Freitag, 24.09.2021

Enddatum: Freitag, 05.11.2021

Uhrzeit: jeweils 10:00 - ca. 11:30 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Fachkräfte, Führungskräfte, Mitarbeiter, sowie Menschen, die präventiv vorsorgen möchten, um gerüstet zu sein für schwierige Zeiten, in der Krise stecken und handlungsfähig bleiben wollen, den inneren Kompass ausrichten möchten, im Zuge einer persönlichen Weiterbildung kurzzeitig den stressigen Arbeitsalltag hinter sich lassen möchten.

Methoden: Dieses Blended-Learning-Format besteht aus drei impulsgebenden, kleinen Lerneinheiten online, sowie einer abschließenden Präsenzphase für den gemeinsamen Abschluss, Austausch und das Erlernen von aktiven Entspannungsverfahren.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Persönliche Schlüsselkompetenzen für ein resilientes Leben und Arbeiten transparent und nachvollziehbar stärken:
• In die persönliche psychische (Widerstands) kraft zu kommen
• Aus dem eigenen Hamsterrad auszusteigen
• wieder und weiter ein selbstbestimmtes Leben zu führen
• Einen Baukasten für mehr Zufriedenheit und echtes Lebensglück
• Aus der Vielfalt der Möglichkeiten zu wählen
• Sich selbst treu zu bleiben
• Eine aktive Entspannungstechnik (Meditation, PMR o.ä.) zu trainieren
In Theorie und Praxis werden vielfältige Copingstrategien zur aktiven Stressbewältigung vermittelt und trainiert. Das Lernerlebnis in einer vertrauensvollen Gruppe, die sich gegenseitig unterstützt, motiviert und auch zum Lächeln bringt ist neben der Wissensvermittlung ein wesentliches Element.

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: 149 €

Anmeldefrist: 17.09.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-claudia-hans

Dozent*in: Claudia Hans: Dipl.-Entspannungspädagogin, psychodynamischer Business Coach, Trainer für Soft Skills, e-Trainer/e-Tutor

Kursnummer: O4-MT-092021

Eine persönliche Standortbestimmung

Einblicke in die Resilienz (Entwicklung und Forschung)

Die 7 Säulen der Resilienz

Schutzfaktoren für die Seele

Vorausschauende und rückblickende Krisenbewältigung

Fernöstliche Weisheiten: Die Parabel vom Glücklichsein (Zen Buddhismus)

Emotionales Selbstmanagement: Ein persönliches „Drehbuch“ mit Stärken, Schwächen, Träumen, offenen Wünschen, Zielen und Sinnvollem im Leben

Aktive Entspannungsübungen: Bodyscan, Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training, Atemmeditation

Online Vortrag „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

Datum: Donnerstag, 15.04.2021

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen am Lebensende sowie Wissen um die Möglichkeiten einer Patientenverfügung. Entlastung der Familienangehörigen, Freunde und Partner bei Vorhandensein der Patientenverfügung.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: 29 €

Anmeldefrist: 08.04.2021

Dozent*in: Heike Kruse-Chittka, Fachwirtin für Gesundheits- und Sozialwesen, Koordinatorin, Palliativ-Care-Fachschwester, Freiberufliche Beraterin. www.Runde-Ecken.de

Kursnummer: O3-HT-A-042021

Informationen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Online Kurs „Wenn Worte fehlen…“ Teil I und II

Startdatum: Dienstag, 09.03.2021

Enddatum: Dienstag, 23.03.2021

Uhrzeit: jeweils 10:00-ca. 13:00 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Pflegekräfte, Angehörige, Begleitende, Interessierte

Methoden: Interaktiver Online-Kurs mit der Möglichkeit im Chat oder per Kamera/Mikrofon Fragen zu stellen, Selbsttest, Übungen.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Emotionen und Bedürfnisse erkennen, bessere Interaktion, Unausgesprochenes erkennen.

Max. TN-Zahl: 15

TN-Gebühr: 99€

Anmeldefrist: 02.03.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-marlis-lamers

Dozent*in: Marlis Lamers, Gründerin von Kommunikation Wortlos, Palliative Care, Autorin, Mimikresonanz-Trainerin www.kommunikation-wortlos.de

Kursnummer: O2-HT-V-032021

Emotionserkennung anhand der Körpersprache und speziell der Mimik, Sprachgenauigkeit.

Online Impulsvortrag „Essen und Trinken am Lebensende“

Datum: Mittwoch, 13.01.2021

Uhrzeit: 18:00-ca. 19:30 Uhr

Ort: Dieser Vortrag wird online angeboten.

Zielgruppe: Hospizbegleiter*innen

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich.
Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).
Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Sicherheit im Umgang mit Essen und Trinken am Lebensende, Klärung rechtlicher und ethischer Fragen.

Max. TN-Zahl: 45

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Haupt- und Ehrenamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 06.01.2021

akademie-regenbogenland-dozentin-marlis-lamers

Dozent*in: Marlis Lamers, Gründerin von Kommunikation Wortlos, Palliative Care, Autorin, Mimikresonanz-Trainerin www.kommunikation-wortlos.de

Kursnummer: O1-HT-A-012021

Der freiwillige Verzicht auf Essen und Trinken am Lebensende, künstliche Ernährung, Sterbehilfe,
Suizid, kreative Ideen für die Mundpflege, ethische Fragen.

Online Vortrag „Erbrecht und Testamentserstellung“

Datum: Mittwoch, 18.11.2020

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: online - die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten; alle Interessierte

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich. Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Haupt- und Ehrenamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 11.11.2020

Dozent*in: Jens Gartung, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Familienrecht

Kursnummer: O6-HT-A-092020

Grundlagen des Erbrechts und der Erstellung von Testamenten; Grundlagen des Erbschaftssteuerrechts

Online Impulsabend „Über den Tod haben wir nie gesprochen…es hätte sehr geholfen“

Datum: Mittwoch, 09.09.2020

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten, alle Interessierte

Methoden: Online Vortrag mit Erklärvideo und der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen, ein Gruppengespräch nach dem Vortrag ist möglich. Für die Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 08.09.2020

Dozent*in: Claus Frankenheim, Trauerbegleiter und Bestatter aus Düsseldorf

Kursnummer: OI2-HT-A-092020

Ansichten und Einsichten eines Trauerbegleiters und Bestatters.
Themen des Impulsvortrages werden u.a. sein: Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge - wie nehme ich Abschied - Trauerbegleitung vor, während und nach der Bestattung - Bestattungskosten.

Online Vortrag „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

Datum: Mittwoch, 01.07.2020

Uhrzeit: 18:00 - ca. 19:30 Uhr

Ort: online - die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich. Für eine Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.).

Nutzen für den TN: Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen am Lebensende sowie Wissen um die Möglichkeiten einer Patientenverfügung.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Haupt- und Ehrenamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 30.06.2020

Dozent*in: Heike Kruse-Chittka, Fachwirtin für Gesundheits- und Sozialwesen, Koordinatorin, Palliativ-Care-Fachschwester, Freiberufliche Beraterin, www.Runde-Ecken.de

Kursnummer: O4-HT-A-072020

Informationen über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht,
Betreuungsverfügung und Notfallverfügung bei COVID 19.

Online Impulsabend „Von der Küchenmeisterin zur Bestatterin“

Datum: Donnerstag, 25.06.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Teilnahme kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 24.06.2020

Dozent*in: Eva Kersting-Rader, Bestatterin, Trauerbegleiterin, Kunsttherapeutin, Vorstandsmitglied Bundesverband Trauerbegleitung

Kursnummer: OI1-HT-A-062020

Als Eva Kertsing-Rader ihren Mann, einen jungen Witwer, kennenlernte – war das Familienleben geprägt von Trauer um Ehefrau und Mutter. Diese Erfahrung brachte sie zum Umdenken – und führte sie von ihrem Beruf in die Berufung.

Online Seminar „Visualisieren leicht gemacht“ – Talentfrei Zeichnen lernen und professionelle Flipcharts erstellen

Datum: Mittwoch, 28.10.2020

Uhrzeit: 10:00 - 13:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: alle Interessierten

Methoden: Das Seminar wird als Zoom-Konferenz durchgeführt. Der Zugang erfolgt einfach über einen Link – sie müssen sich nicht einloggen o.ä., besondere technische Kenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Sie benötigen einen Internetzugang, Laptop oder Tablet, mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon und einen schwarzen Stift (z.B. Fineliner, Bleistift, Kugelschreiber) und DIN A4 Papier

Nutzen für den TN: Sie werden ermutigt, Ihre eigene Art der „Bildsprache“ in Ihrem professionellen Kontext zu nutzen. Sie erhalten einen inspirierenden Einblick, wie Sie Inhalte visuell ansprechend aufbereiten und kreative Gestaltungselemente nutzen können. Sie lernen die notwendigen Schritte, Visualisierungen wirkungsvoll in Ihrer Arbeit einzusetzen – bei Vorträgen, Workshops, Beratungen, Moderationen oder Besprechungen.

Max. TN-Zahl: 10

TN-Gebühr: 59 €

Anmeldefrist: 21.10.2020

Dozent*in: Brigitte Seibold Dipl.-Ing., selbständige Trainerin, Moderatorin und Prozessbegleiterin. Sie gehört zu den Pionier/innen des Visualisierens in Deutschland und der Schweiz. www.Prozessbilder.de

Kursnummer: O3-HT-V-072020

Der Workshop bietet einen kurzweiligen und motivierenden Einstieg in das Thema Visualisieren. Sie werden ermutigt, Ihre eigene Art der „Bildsprache“ in ihrem professionellen Kontext zu nutzen. In einer kleinen Gruppe mit direktem Kontakt zur Trainerin lernen Sie die grundlegenden Basis-Elemente des Visualisierens. Sie erfahren komprimiert Wesentliches zum Thema. In aufeinander aufbauenden Übungen (mit Papier und Stift) werden Sie Schritt für Schritt angeleitet, können Fragen stellen und erhalten Feedback.
Sie lernen das Handwerkzeug, mit handgezeichneten, skizzenhafte Bildern Inhalte ansprechend aufzubereiten – für Beratungen, Vorträge oder Workshops. Sie loten Ihre individuellen Möglichkeiten aus und entwickeln Ihren eigenen Stil.
Themen:
- Nutzen von Bildern in der Kommunikation
- Visualisieren – Wirkungsvolle Techniken erlernen
- Tipps und Tricks für schnelles, reduziertes Skizzieren
- Objekte und einfache Symbole skizzeren
- Menschen als schlichte Figuren darstellen
- Beispiele und Ideen für die Arbeitspraxis

Online Infoabend zu L9-WE-082020: „So geht’s nicht weiter“ – Gestalte ein Leben, das zu Dir passt.

Datum: Donnerstag, 18.06.2020

Uhrzeit: 19:00 - 21:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Menschen die aufgrund persönlicher Erfahrungen und/oder eines schweren Schicksalsschlages beruflich neue Wege gehen wollen

Methoden: Online Infoabend zum Seminar L9-WE-082020, das am Freitag, den 21.08. (15.00 bis 19.00 Uhr) und am Samstag, den 05.09.2020 (10.00 bis 17.00 Uhr) stattfindet

Max. TN-Zahl: 12

TN-Gebühr: kostenlos

Anmeldefrist: 11.06.2020

Dozent*in: Ines Dauth, Dipl. Kauffrau, Train the Trainer (IHK), Arbeitsmarkt und Netzwerkexpertin, www.inesdauth.de

Kursnummer: O2-HT-A-062020

Online Impulsvortrag in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Hospiz- und Palliativforum „Aber sie spricht ja gar nicht“

Datum: Mittwoch, 20.05.2020

Uhrzeit: 19:00 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus den Hospiz- und Palliativdiensten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit, im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen - Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich

Nutzen für den TN: Die unterschiedlichen Erkrankungen bzw. Störungen (Aphasie, Demenz, Depression, M.Parkinson) werden kurz und allgemeinverständlich erläutert. Es werden wichtige Verhaltenstipps für die Begleitung betroffener Menschen gegeben.

Max. TN-Zahl: 50

TN-Gebühr: Das Angebot ist für Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativdienste kostenfrei

Anmeldefrist: 18.05.2020

Dozent*in: Dr. med. Susanne Hirsmüller, Fachärztin Gynäkologie, Psychoonkologin, M.Sc. Palliative Care; Lehrbeauftragte an der Hochschule Bremen

Kursnummer: O1-HT-A-052020

Schwerhörige und gehörlose Menschen, nicht mehr sprachfähige Menschen, Menschen mit Parkinson, demenzkranke Menschen, depressive Menschen

Online Lesung „Umarmen und Loslassen“

Datum: Donnerstag, 08.10.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Lesung mit anschließendem Gespräch

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Teilnahme kostenfrei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 01.10.2020

Dozent*in: Shabnam und Wolfgang Arzt, betroffene Eltern und Autoren

Kursnummer: I9-HT-A-102020

Shabnam und Wolfgang Arzt lesen aus ihrem Buch
“Umarmen und Loslassen – Was wir in 13 Jahren
mit unserer todkranken Tochter über das Leben
gelernt haben.” 2001 stellte eine pränatale
Routineuntersuchung ihre Welt auf den Kopf:
Shabnam und Wolfgang Arzt erfahren im achten
Schwangerschaftsmonat, dass ihr Mädchen höchstwahrscheinlich Trisomie 18, das Edwards-Syndrom,
hat. Eine solche Diagnose bedeutet: nicht lebensfähig. Ein Schock, doch die werdenden Eltern
glauben an ihr Kind. Letztendlich schenkt ihnen
diese Entscheidung 13 glückliche Jahre mit ihrer
Tochter Jaël.
Um keinen Moment dieser gemeinsamen Zeit
zu verlieren, entstand dieses Buch.

Online Impulsabend „Wo gibt es im Himmel Toiletten?“

Datum: Donnerstag, 26.11.2020

Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Alle Interessierten

Methoden: Online Vortrag mit der Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon/Kamera Fragen zu stellen – Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich. Für eine Teilnahme benötigen Sie ein Internetfähiges-Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: Eintritt frei – Spende für die Arbeit der Akademie möglich

Anmeldefrist: 26.11.2020

Dozent*in: Dr. Gisela Janßen, Oberärztin, Gründerin und Leiterin Kinderpalliativteam Sternenboot der Universitätskliniken Düsseldorf

Kursnummer: I10-HT-A-112020

Ein Einblick in die Kinderpalliativmedizin. Was macht es so anders?
Frau Dr. Gisela Janßen berichtet an diesem Abend aus ihren, über
viele Jahrzehnte gesammelten, Erfahrungen.

Online Vortrag „Herzensbildung – unsere Kinder brauchen uns!“

Datum: Donnerstag, 10.12.2020

Uhrzeit: 18:00-ca. 21:00 Uhr

Ort: online

Zielgruppe: Eltern, Betreuer*innen, Therapeut*innen, Pädagog*innen, Erzieher*innen

Methoden: Bindungs- und entwicklungsbasierter Ansatz auf Basis der neuesten Ergebnisse aus der Bindungsforschung und Entwicklungspsychologie, bestätigt durch die Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft. Dieser Vortrag wird online angeboten. Sie haben die Möglichkeit im Chat oder per Mikrofon Fragen zu stellen – Gruppengespräch nach dem Vortrag möglich. Für eine Teilnahme benötigen Sie ein Internetfähiges-Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.). Die Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail.

Nutzen für den TN: Der Neufeld-Ansatz hilft verantwortlichen, fürsorglichen Bezugspersonen, das ihnen anvertraute Kind von innen heraus zu verstehen, seine Bedürfnisse leichter zu erkennen und seine emotionale und psychische Entwicklung unterstützend zu begleiten.

Max. TN-Zahl: 25

TN-Gebühr: 19€

Anmeldefrist: 09.12.2020

Dozent*in: Maria Elisabeth Schmidt, Gründerin „Gipfel der Herzensbildung“, Kursleiterin mit Neufeld-Diplom www.herzensgipfel.de

Kursnummer: L1-WE-012020

Bindung als Schlüssel für emotionales Wohlbefinden,
sowie für emotionale und psychologische Reifeentwicklung.

Was ist Bindung? Wie kann sie aktiviert werden?

Wie entwickelt sie sich und wie können wir diese Entwicklung
unterstützen?